Von 0
Goldmarie!

Trend: Metallschmuck

Behängt eure Finger, Hälse und Handgelenke, so dass sie am Boden schleifen. Das ist das Gebot des neuen Metalltrends. Hauptsache viel und kunterbunt gemischt.


Dieser Trend hält sich einfach und wird immer wieder kommen. Es gibt auch fast nichts Schöneres, als seine gesamten Schmuckstücke am Handgelenk und an den Fingern zu tragen. Manchmal braucht man einfach ein bisschen Bling-Bling und ein Hippiegefühl. Stilvorbilder sind hier ganz klar Erin Wasson, Alice Dellal, Daisy Lowe, die Geldorf Schwestern Peaches und Pixie und natürlich die unglaublich begabte und ziemlich lässige Lykke Li aus Schweden. Mit ihrem Rock-Chic, ihren wilden Biker Attitüden und den oftmals ausgefallenen Accessoires geben sie bei dieser Trendrichtung absolut den Ton an!

Der Look darf ruhig etwas zu viel sein und mit viel schwerem Metall provozieren. Statementringe mit groben Steinen a lá Türkis, Bernstein oder rote Koralle sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Ausgefallene Konstruktionen wie Adlerklauen als Ringe und Armbänder oder massive Ketten machen jedes Outfit zum absoluten Hingucker! Hier ein paar tolle Bilder von den beiden Bloggerinnen Lisaplace aus Schweden und FeetmyEgo aus Dänemark. Besser kann man es gar nicht machen.

Im Uhrzeigersinn:

1. Bild mit dunkelrotem Nagellack: lisaplace.devote.se

2. Bild mit Bergkristallkette: lisaplace.devote.se

3. Bild mit Vogelklaue: feedmyego.net

4. Bild: alle drei Ringe mit blauem Hintergrund: feedmyego.net

5. Bild mit drei Metallringen: feedmyego.net

6. Bild mit weißem Kleid: stockholm-streetstyle.com

7. Bild mit Türkisring: feedmyego.net

8. Bild mit drei Metallringen: feedmyego.net

Wem der Komplettlook etwas zu viel ist, der kann natürlich etwas dezenter mit der Schmuckauswahl umgehen. Auch schöne Einzelteile können einen etwas rockigeren Stil hervorrufen und man muss sich nicht mit allem, was Omas Schmuckkästchen hergibt, behängen. Aber ein bunter Mix aus verschiedenen Steinen, Metallen und Formen ist sehr interessant und sollte ruhig mal ausprobiert werden!


Teilen:
Geh auf die Seite von: