Von Nils Reschke 0
Brasilien gegen Spanien

Traumfinale! Jetzt will Brasiliens Neymar auch Spanien abschießen

Brasiliens Superstar Neymar gegen die Mittelfeldstrategen Xavi und Andres Iniesta – oder anders formuliert: Das Traumfinale beim Confed Cup 2013 ist perfekt.


Am späten Sonntagabend ab 0 Uhr trifft Gastgeber Brasilien auf den amtieren Welt- und Europameister Spanien. Nachdem sich die Selecao zunächst gegen Uruguay mit 2:1 durchgesetzt hatte, legten die Iberer am Donnerstag nach und besiegten in der Neuauflage des EM-Endspiels die Mannschaft aus Italien – allerdings erst im Elfmeterschießen mit 7:6. Vorher waren keine Tore gefallen.

Das Finale beim Confed Cup ist auch ein Treffen der Bayern-Akteure: Verteidiger Dante und Mittelfeldspieler Luiz Gustavo kreuzen dann die Wege von Javi Martinez, der gegen Italien aber erst in der Verlängerung eingewechselt wurde und sich dann für Fernando Torres als Aushilfs-Stürmer versuchen durfte. Bei der Squadra Azzurra machte sich vor allem das Fehlen von Mario Balotelli bemerkbar, der bereits verletzt aus Brasilien abgereist war.

Italien ohne Glück am Elfmeterpunkt

Insgesamt war die Wiederholung des Finales bei der Euro eine eher zähe Veranstaltung. Italien war nicht gewillt, abermals mit 0:4 unter die Räder zu kommen, was auch gelang. Vor allem im ersten Abschnitt waren die Italiener sogar das bessere Team, das am Ende aber kein Glück haben sollte. Im Elfmeterschießen bewies Jesus Navas Nervenstärke, nachdem Leonardo Bonucci vorbei geschossen hatte. Das Traumfinale ist also perfekt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: