Von Sarah Zuther 2
Transsexuelle auf ihrer Reise in ein neues Leben

"Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“: Neue Folgen auf RTL II

Die zweite Staffel der Dokumentarreihe "Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“ schildert zwölf Schicksale von Transsexuellen mit allen Höhen und Tiefen – von schmerzhaften Operationen über langwierige Hormonbehandlungen bis hin zum erlösenden Gefühl, endlich im richtigen Körper angekommen zu sein. RTL II begleitet diese Menschen auf ihrer Reise in ein neues Leben.

"Transgender" leben mit dem Gefühl, im falschen Körper geboren zu sein. Weil sie sich ihrem biologischen Geschlecht nicht zugehörig fühlen, entscheiden sich einige von ihnen für geschlechtsangleichende Operationen.

Sie will noch mehr Operationen

Trotz einer Brust-Vergrößerung auf Körbchengröße 95E und Eingriffen an Nase, Wangen, Kiefer, Stirn und Augenbrauen ist Maya (18), die amtlich noch David heißt, noch nicht zufrieden mit ihrem Körper. „Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“ soll ihr dabei helfen.

Er wünscht sich ein Baby

John David wurde als Mädchen geboren und stellte mit 18 Jahren fest, dass er sich nicht als Lesbe, sondern als Mann fühlt. Die geschlechtsangleich­ende Operation steht ihm noch bevor. Außerdem wünscht sich John  sehn­lichst ein gemeinsames Baby mit seiner Freundin Steffi.

Sie modelt sogar

Wer Ameera auf der Straße trifft, vermutet nicht, dass sie als Junge auf die Welt kam. Die 24-Jährige ist heute eine hübsche junge Frau, die gelegentlich als Model jobbt und ihren Verlobten Enrico heiraten möchte. Doch der Weg dorthin war alles andere als leicht.

Ameera ist nun im "richtigen“ Körper

Schon als Kind hatte Ameera lange Haare und trug am liebsten Klei­der. Mit 18 Jahren ließ Ameera eine geschlechtsangleichende Operation vor­nehmen, wegen Komplikationen musste sie jedoch acht weitere Male operiert werden. Heute fühlt sich Ameera im richtigen Körper angekommen.

"Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“ – ab Mittwoch, 26. Februar 2014, um 21:15 Uhr bei RTL II

Diese Stars tappten in die Botox-Falle!


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Ameera Sherawat
mina.deltoro 30. Jan. - 13:31 Uhr

Hallo, lieber Macel...
Der Artikel "Sie möchte noch mehr Operationen" geht um eine Person, mit der die anderen Protagonisten und ich nicht mal was zu tun haben wollten. Sie war sehr affektiert und passte genau in das schema rein, das du gerade beschrieben hast. Es geht ja nunmal um Medien, da muss es auch mal verrückte Vögel geben. Ich habe durch meine Erfahrung mit dem Dreh gemerkt, das man nicht sagen kann, wie "Die meisten Transexuellen sind"! Natürlich geht es auch um einschaltquoten, aber du warst doch nicht beim Dreh dabei! :) Das komplette Team hat sich sehr gut Vorbereitet und sich Intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt. Es hat mir persönlich viel Spaß gemacht, und ich bin froh, das ich vielleicht anderen Transmenschen etwas Mut machen kann, indem ich zeige, das man eben nicht alle Transexuellen über einen Kamm scheren kann. Gruß, Ameera - Eine Frau.

Marcel 30. Jan. - 12:11 Uhr

Und der Unsinn geht weiter.
"Sie möchte noch mehr Operationen."

Das bestätigt mal wieder das Vorurteil in der Bevölkerung, dass Transsexuelle Verrückte sind, denen es nur um Operationen und Schönheit geht. Menschen, denen der Blick für das Wesentliche fehlt, die in Augen der arbeitenden Bevölkerung "volkswirtschaftlich entbehrlich" sind.

Die meisten Transsexuellen sind nicht so. Kapiert das hier mal einer? Leider nein. Denn in dieser Sendung geht es wieder mal nur um Medienwirksamkeit, um Einschaltquoten, letztlich also um Kohle. Und das mal wieder auf Kosten der anderen (normalen) Transsexuellen, die sich nicht in egoistischer Art zur Schau stellen. Der Sender profitiert mal wieder von Menschen, denen alles egal ist, wo der Mittel dem Zweck dient, sprich der Finanzierung ihrer eigenen medizinischen Schönheitsmaßnahmen.

Jeder, der sich diesen Mist ansieht, sollte im Hinterkopf behalten, dass die transsexuelle Realität nicht so aussieht.

Gruß
Ein FzM & MzF Paar

09. Dez. - 12:32 Uhr

Nur eingeloggt möglich.