Von Anita Lienerth 0
Umstellung für die „Steinkamps“

Tragisches Busunglück bei „Alles was zählt“

Bei „Alles was zählt“ erschüttert derzeit eine tragische Nachricht nach der anderen das „Steinkamp“-Imperium. Ende Januar müssen viele Fans der Serie ganz stark sein, denn ein dramatischer Busunfall bedeutet den Tod vieler bekannter Gesichter – und das Ende der beliebten Tanzakademie.

Nachdem bekannt wurde, dass „Ingo“ an Leukämie erkranken wird und „Erik“ den Serientod stirbt, ist nun die nächste traurige Nachricht bekannt. Am 28. Januar wird es in der Serie „Alles was zählt“ zu einem tragisches Busunglück kommen, welches viele Veränderungen für die Soap mit sich bringt.

Ausgelassene Feier im Bus

20 Tänzer und Tänzerinnen haben sich für die Aufnahmeprüfung der Tanzakademie der Steinkamps vorbereitet, um einen begehrten Platz zu bekommen. Eine Tänzerin bekommt leider eine Absage, dennoch wird bei der Rückfahrt im Bus wild gefeiert. Doch dann passiert plötzlich das Unfassbare: Der Busfahrer bricht zusammen, woraufhin der Bus mit allen Insassen einen Hang hinunter stürzt...

Große Veränderungen

Beim Unfall kommen bis auf zwei Leute alle ums Leben. Noch nie gab es in einer RTL-Serie so viele Tote auf einmal. Dieses tragische Unglück markiert eine drastische Umstellung des „Steinkampszentrum“. Bedeutet dies das Ende der „Dance Factory? Wer wird überleben? Und welche neuen Helden werden in dieser tragischen Situation geboren? Die Antwort auf alle diese Fragen wird es spätestens am 28. Januar bei AWZ geben.

Noch mehr aktuelle Promi-News? Dann melde dich für den kostenlosen Promipool-Newsletter an.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?