Von Stephanie Neuberger 0
Während der Schwangerschaft

Tori Spelling schwebte in Lebensgefahr

Freudig verkündete Tori Spelling, dass sie ihr viertes Kind erwartet. Doch die Schwangerschaft war alles andere als leicht und brachte Mutter und Kind in Lebensgefahr. Mittlerweile ist der kleine Finn auf der Welt. Tori musste nach der Geburt erneut wegen Komplikationen in die Klinik.


Kurz nachdem Tori Spelling und Ehemann Dean McDermott ihr drittes Kind, Tochter Hattie, in der Familie begrüßt haben, wurde der "Beverly Hills 90210" Star erneut schwanger. Doch die Schwangerschaft war alles andere als leicht, wie die vierfache Mutter jetzt im Interview mit dem US Magazin zugibt. Die Ärzte diskutierten mit Tori sogar die Möglichkeiten einer Abtreibung, weil es immer wieder zu Komplikationen kam. Bereits zu Anfang der Schwangerschaft hatte die 39-Jährige starke Blutungen. "Das erste Mal blutete ich nach acht Wochen. Ich bekam Zuhause gerade eine Massage, als ich plötzlich etwas Nasses fühlte. Ich schaute runter und sah nur Blut. Mein Herz stand still", sagte sie dem amerikanischen Magazin. Sie dachte, sie hätte eine Fehlgeburt erlitten, aber dem war nicht so.

Blutungen gaben den Ärzten Anlass zur Sorge und Tori Spelling musste während der Schwangerschaft viel liegen. Grund für die lebensgefährliche Situation von Mutter und Kind war die falsche Lage der Plazenta. Die werdende Mutter machte sich nicht nur Sorgen um ihr Leben und das ihres ungeborenen Sohnes, sondern auch um ihre drei Kinder. „Ich kann mich nur daran erinnern, dass ich gedacht habe: Ich kann nicht drei Kinder hinterlassen“, erzählte sie. Als Tori Spelling dann endlich ihren gesunden kleinen Jungen in den Armen halten konnte, war sie sehr dankbar. "Als sie ihn mir in die Arme legten, sagte ich nur, 'Wir haben es geschafft.' Jetzt haben wir eine ganz enge Verbindung. Wir gingen einmal durch die Hölle und wieder zurück.“

Nach der Geburt kam es bei Tori erneut zu Komplikationen. Mittlerweile ist sie wieder gesund und genießt ihr Familienglück.


Teilen:
Geh auf die Seite von: