Von Mark Read 0

Tori Spelling im Magerwahn


Die Schauspielerin Tori Spelling scheint ihren „Magerwahn“ selbst nicht zu erkennen. Mittlerweile ist sie nicht nur „Hollywood“ schlank, sondern abstoßend und erschreckend dünn.

Ihre Arme sind Streichholzdünn und ihre Beinchen gleichen einem Kochlöffel. Das einzig Pralle an der ehemaligen „Beverly Hills 90210“ Schönheit sind ihre falschen Brüste. Die 37-Jährige ist mittlerweile zu einem unschönen „Hungerknochen“ geworden. Man kann das hungernde Elend beinahe nicht mehr mit ansehen.

Wird Tori Spelling aber von besorgten Freunden und Kollegen darauf angesprochen, so hat die Hollywood - Blondine stets eine Ausrede dafür parat.

Sie selbst will es einfach nicht wahrhaben, dass sie schrecklich ausgemergelt und nur noch krank aussieht.

Hier der Ausredenkatalog der einst hübschen Schauspielerin Tori Spelling:

„Ich hatte noch nie einen großen Magen, aber seit ich krank gewesen bin, hat es meinen Magen zerrissen und mein Immunsystem zerstört“, erklärte Tori auf Drängen dem „USA Today Magazin“. „Ich bin ein Vorbild für viele Frauen da draußen, deshalb hasse ich es, wenn man ungerechtfertigt solche Dinge über mich verbreitet, ohne die Fakten und Hintergründe zu kennen. Ich denke, das ist ein Nachteil für die Frauen da draußen, die zu den Stars aufblicken“, ereiferte sich die zweifache Mutter in einem Interview.

Man kann es kaum glauben, aber erkennt Tori Spelling denn nicht die Realität?

Im Jahr 2009 war die Schauspielerin doch gerade wegen Magenproblemen in eine Klinik eingeliefert worden. Sie war ein Notfallpatient, der zuviel an Gewicht verloren hatte. Man sagte ihr Magersucht nach, doch Tori Spelling bestreitet es bis heute vehement. Sie habe nur Magenprobleme. Migräneanfälle und Schweinegrippe, und- und- und….

„Ich hoffe sehr, dass mich die Presse irgendwann in Ruhe lässt, wenn meine Tochter Stella alt genug ist, um es zu verstehen. Natürlich weiß ich aber, dass ich meiner Tochter eines Tages erklären muss, dass solche bösen Gerüchte dazugehören, wenn man im Rampenlicht steht“.

Muss man das noch verstehen?

Laut Tori Spelling will die Presse ihr nur Schlechtes!

Die einst schöne Schauspielerin scheint wirklich komplett den Bezug zur Realität verloren zu haben.

 

Nur schade, dass Toris Ehemann Dean McDermott ihr nicht einmal die Augen öffnet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: