Von Milena Schäpers 0
Oscars 2013

Top und Flop des Oscars: Catherine Zeta-Jones und Reese Witherspoon

Unser Top und Flop des Tages widmen wir heute natürlich der Oscar-Verleihung. Denn auch hier fragt man sich manchmal, ob Stars sich wirklich für das richtige Designerstück entschieden haben. Das absolute Highlight bot uns Catherine Zeta-Jones, gefloppt ist Reese Witherspoon mit einem knalligem Blau.


Reese, du siehst doch sonst immer so süß aus! Stattdessen trug die Schauspielerin ein schweres Blau, dass ihre kleine Statur wortwörtlich erdrückte. Die zierliche Mutter wirkt mit der langen monotonen Farbe noch kleiner und breiter. Nach dem Motto: Quadratisch, praktisch, nicht gut. Da hätte das sonst so verschmähte Tape unter der Brust nachhelfen können.

Catherine Zeta-Jones sieht dagegen aus wie eine griechische Göttin. Für welches Event sonst, als für die Oscars, sollte eine solche Robe designed werden? Catherine schafft es mit einem äußerst glamourösen Kleid nicht zu aufgesetzt zu wirken und hängt damit die Prinzessinnenkleider der anderen Anwesenden ab.

Das Kleid macht ihren überraschenden, weil erst abgesagten, Auftritt perfekt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: