Von Andrea Hornsteiner 1
Selbstmord!

"Top Gun"-Regisseur Tony Scott: Er sprang in den Tod!

Der britische Filmregisseur Tony Scott nahm sich am Sonntagnachmittag das Leben. Der 68-Jährige sprang von der Vincent Thomas Bridge in Los Angeles.


Heute früh wurde bekannt, dass sich der britische Filmregisseur Tony Scott das Leben nahm.

Tony Scott führte in vielen berühmten Actionfilmen Regie.

So war er unter anderem für "Top Gun", "Der Staatsfeind Nr.1" und "Spy Game – Der finale Countdown" bekannt.

Der 68-Jährige ist der jüngere Bruder von dem Regisseur Ridley Scott, mit dem er in den 70er Jahren die eigene Produktionsfirma "Ridley Scott Associates" und 1995 die Produktionsfirma "Scott Free" gründete.

Gestern Nachmittag passierte das Unglück.

Augenzeugen berichten, wie sie Tony Scott von der Vincent Thomas Bridge in San Pedro, Los Angeles sprangen sahen. Sein Auto hatte er auf der Brücke geparkt. Ein Abschiedsbrief wurde kurze Zeit später auch gefunden.

Seine Leiche wurde gestern gegen 15 Uhr aus dem Hafen geborgen. Laut Gerichtsmedizinern gibt es keinerlei Hinweise auf eine andere Todesursache als Suizid. Eine Autopsie wurde bisher aber noch nicht durchgeführt. Der Regisseur hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Wir drücken Tony Scotts Familie unser tiefes Beileid aus und wünschen Ihnen viel Kraft für die bevorstehende Zeit.


Teilen:
Geh auf die Seite von: