Von Jasmin Pospiech 0
Er bleibt einfach cool

Tom Hanks: Das hält ihn jung

Superstar Tom Hanks ist vorab nach Deutschland gekommen, um seinen Film "Der Wolkenatlas" zu promoten. In einem Interview verriet er nun, warum er noch lange nicht ans Aufhören denkt und was sein Jungbrunnen ist.


Dass Hollywood-Superstar Tom Hanks (56) noch lange nicht zum alten Schauspiel-Eisen zählt, beweist er ständig. Auch sein neuer Film "Der Wolkenatlas", der am 15. November auch in deutsche Kinos kommen wird, zeigt er einmal mehr sein unglaubliches schauspielerisches Können. In rund 6 (!) Rollen wird das Energiebündel schlüpfen.

Und ans Aufhören denkt der "Forrest Gump"-Star noch lange nicht. Dies verriet er nun in einem Exklusiv-Interview mit der BUNTEN. Zwar lebe er nicht so gesund, esse zu gern und zu viel, bewege sich aber dafür zu wenig, dennoch hat er zu sich und seinem Körper eine sehr entspannte Haltung. Er lässt sich von nichts aus der Ruhe bringen, nimmt die Dinge so an, wie sie sind. Und genau diese lässige Einstellung zum Leben sorgt Tom zufolge dafür, dass es ihm immer noch so gut geht und er noch so auf zack ist: „Ich habe mir wegen nichts graue Haare wachsen lassen. Dinge, die andere Leute in den Wahnsinn treiben, nehme ich gar nicht wahr oder vergesse sie einfach.“

Das hält ihn, nach eigenen Angaben, so jung und geistig geschmeidig.

So kann man eine Zellverjüngerungskur auch billiger haben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: