Von Mark Read 1
Coming-Out

Tom Gabel: Punkrock-Sänger wird eine Frau

Ein mutiger Schritt: Tom Gabel, der Sänger der beliebten US-Punkrock-Band Against Me!, hat sich öffentlich zu seiner Transsexualität bekannt und beginnt nun seine Geschlechtsumwandlung. Aus Tom wird Laura Jane Grace.


In einem Interview mit der US-Ausgabe des "Rolling Stone Magazine" wagte Tom Gabel den Schritt an die Öffentlichkeit. Er leide bereits seit seiner Kindheit an einer Geschlechtsidentitätsstörung und habe sich schon lange innerlich als Frau gefühlt. Gabel will nun eine Hormontherapie beginnen und zur Frau werden. Von nun an will er unter dem Namen Laura Jane Grace leben.

Der 31-jährige Sänger ist seit mehreren Jahren verheiratet und seit 2009 Vater einer kleinen Tochter. An all dem wird sich durch seine Geschlechtsumwandlung allerdings nichts ändern, denn Gabels Frau Heather hat vollstes Verständnis für seine Gefühle. "Ich hatte am meisten Angst davor, wie sie diese Nachricht aufnehmen würde", erzählt Gabel dem "Rolling Stone". "Aber sie war einfach nur toll und total verständnisvoll." Vor dem Interview mit der Zeitschrift hatte Gabel nur dem engsten Familienkreis von seiner mutigen Entscheidung erzählt.

Dass es nicht einfach wird, weiss der Noch-Frontmann von Against Me! aber auch. "Es wird peinliche Momente geben, und das wird nicht lustig werden. Aber deshalb gebe ich ja dieses Interview. Ich hoffe, dass die Leute verstehen, und dass sie zumindest halbwegs nett sein werden."

Welche Auswirkungen die Geschlechtsumwandlung auf Against Me! haben wird, ist noch nicht klar. Die Band gehört seit einigen Jahren zu den bekanntesten US-Punkrockbands und erfreut sich weltweit einer ständig anwachsenden Anhängerschaft. Mit "Searching For a Former Clarity" (2005), "New Wave" (2007) und zuletzt "White Crosses" (2011) feierten Against Me! zumindest in den US-Charts beachtliche Erfolge. Markenzeichen der Band war allerdings stehts auch die rauhe, bissige und männliche Stimme von Tom Gabel. Ob Laura Jane Grace auch noch über diese verfügen wird, darf zumindest bezweifelt werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: