Von Mark Read 0

Tom Cruise: Reporter vor Rauswurf gerettet


Der Hollywood- Schauspieler Tom Cruise, der bei seiner Deutschlandpremiere zum Film „Knight and Day“ sich am Mittwoch in München aufhielt, hat noch nebenbei eine gute Tat vollbracht.

Er rettete sozusagen einen Journalisten vor dem Rauswurf seitens seines Auftraggebers.

Der Andrang auf dem roten Teppich war wie zu erwarten sehr groß. Tom Cruise verteilte an seine Fans Autogramme. Dadurch verzögerte sich der Start zur Filmvorführung erheblich.

Einige Journalisten und Zeitungsreporter gingen zu ihrem Entsetzen bei den Interviews mit dem Hollywood-Star leer aus.

Plötzlich schrie ein verzweifelter Journalist: „Tom, bitte! Ich werde sonst gefeuert“!

Das konnte der sympathische Schauspieler natürlich nicht verantworten. Sofort ging Tom Cruise, trotz der erheblichen Verspätung, auf den flehenden Journalisten zu und sagte zu ihm:

„Okay, leg los, ich verspreche dir, du wirst nicht entlassen“.

Toms organisatorischen Begleiter versuchten weitere Fragen seitens des Journalisten zu unterbinden. Davon ließ sich der Schauspieler jedoch nicht beirren. Tom Cruise berichtete dem erleichterten und vom Rausschmiss bedrohten Journalisten noch von seinem Besuch des Vorabends in einem Biergarten in München. Weiter erzählte Cruise von seiner kleinen Tochter Suri:

„Sie ist einfach zauberhaft, sie darf alles machen was sie will, sie ist wunderbar und sehr kreativ, sie erzählt viele Geschichten“.

Der Journalist hörte aufmerksam und dankend zu. Das Spezialinterview, das ihm Tom Cruise trotz Zeitmangels gab, wird ihm nun anstelle eines Rauswurfs eher Lorbeeren einbringen.

Tom, das war wirklich vorbildlich!


Teilen:
Geh auf die Seite von: