Von Sabine Podeszwa 2
Die Ehe war nicht arrangiert!

Tom Cruise: Kein Hochzeitsauswahlverfahren durch Scientology!

2004 soll Scientology nach einer aufwendigen Suchaktion Katie Holmes als passende Ehefrau für Tom Cruise ausgewählt haben. Der Pressesprecher des Schauspielers dementiert nun diese Geschichte und bezeichnet sie als Lüge.


In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, dass Scientology 2004 in einer groß angelegten Suche eine Ehefrau für Tom Cruise suchte. Die Iranerin Nazanin Boniadi sollte die von Scientology Auserwählte sein, doch ihre Beziehung mit Tom Cruise hielt nur drei Monate, so dass die Suche relativ schnell weiterging und kurze Zeit später bei Katie Holmes endete.  Diese wurde als würdig bewertet und heiratete Tom Cruise schließlich. Die Suche nach der "perfekten Frau" leitete damals laut Radaronline angeblich die Frau des Scientology-Chefs David Miscavige. Diese wird jedoch seit 2006 vermisst und kann hierzu momentan offensichtlich kein Statement abgeben.

Eine abenteuerliche Geschichte, die fast schon als absurd bezeichnet werden kann. Das Dementi von Toms Pressesprechern verwundert daher nicht allzu sehr: "Lügen in verschiedenen Schattierungen sind trotzdem noch Lügen - um Magazine und Zeitschriften zu verkaufen." Die Geschichten um Tom Cruise und seine Sekte werden in der Tat immer abstruser. Eine die sich äußern könnte, ist Katie Holmes. Doch die wird vermutlich schweigen, entweder weil sie sich dazu verpflichtet hat oder weil es einfach nichts zu erzählen gibt.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: