Von Anita Lienerth 0
Bei der ENJOY2RACE-Aktion von SEAT

Tom Beck braucht eine Rennlizenz für den SEAT Eurocup

Bei ENJOY2RACE von SEAT dürfen ausgewählte Fans das Renngeschehen beim Eurocup des Autoherstellers kennen lernen. Auch Tom Beck will als Rennfahrer teilnehmen, doch bis dahin ist es ein langer Weg. Nachdem er beim Rennstreckentraining in Spanien in einem SEAT Leon Cup Racer seine ersten Runden im Rennanzug absolviert hat, braucht er noch eine Rennlizenz.

Nach der Testfahrt auf dem Nürburgring und dem Training in Spanien weist Sebastian Stahl (36) seinen Schützling Tom Beck (36) darauf hin, dass Übung alleine nicht reicht, um an einem Rennen teilzunehmen: „Du kannst nicht mit einem normalen Führerschein Rennen fahren. Das geht nicht. Du brauchst eine Rennlizenz.“

Tom Beck macht einen Lehrgang

Für Tom stellt dies natürlich kein Hindernis dar. Er reist zurück nach Deutschland und meldet sich für einen Rennlizenz-Lehrgang an. Nach dem dreistündigen Kurs wird schließlich das Erlernte in einer Prüfung abgefragt. Dabei geht es um Ideallinie in Kurvenkombinationen, Flaggenkunde und das richtige Verhalten im Rennen. Schließlich kommt noch die Praxis.

Er schafft die Prüfung

Im praktischen Teil müssen die Kursteilnehmer beweisen, dass sie auch hinter dem Lenkrand rennstreckentauglich sind. Sebastian Stahl gibt Tom Beck kurz davor nochmal Tipps, bevor dieser dann den Instruktoren auf der Strecke beweist, was er drauf hat. Letztendlich kann sich Tom Beck über seine Rennlizenz freuen und ist mächtig stolz.

Sebastian Stahl hat am Schluss noch eine Überraschung für den Schauspieler: „Wir haben einen Startplatz beim Saisonfinale des SEAT Leon Eurocup. Tom Beck hat also sein Ziel erreicht, worüber er sich sichtlich freut. Herzlichen Glückwunsch!

Der Weg zum Finale des Eurocup in Barcelona ist damit frei. Leider muss Tom Beck dann seinen Start wegen wichtiger Dreharbeiten absagen. Renn-Profi Sebastian Stahl springt kurzfristig für seinen Schützling ein und schafft nach einem Rennunfall in der ersten Runde noch einen respektablen 11. Platz im Finale. Eine schöner Abschluss von Enjoy2Race 2014. Besonders auch für die SEAT-Fans, die nach dem Rennen noch im SEAT Leon Cup Racer im Renntaxi die Strecke erleben durften.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?


Teilen:
Geh auf die Seite von: