Von Julia Bluhm 0
Emotionale Achterbahn

TLCs „Getrennt, gesucht, gefunden": Auf der Suche nach den leiblichen Eltern oder Angehörigen

TLCs „Getrennt, gesucht, gefunden"

TLCs „Getrennt, gesucht, gefunden"

(© Discovery/TLC / other)

TLCs neuestes Format könnte nicht emotionsgeladener sein. In „Getrennt, gesucht, gefunden" machen sich 15 Menschen auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern oder Angehörigen. Ihre emotionale Suche nach familiärer Liebe könnt ihr heute Abend auf TLC verfolgen.

Die TLC-Doku-Serie „Getrennt, gesucht, gefunden" begleitet 15 Menschen auf der Suche nach ihren leiblichen Eltern oder Angehörigen, die sie nie zuvor in ihrem Leben getroffen haben. Unabhängig ob die Suche erfolgreich ist oder nicht, wird es für alle eine lebensverändernde Erfahrung. Mache werden mit ihrer größten Furcht konfrontiert - der Angst abgelehnt zu werden. Andere erfahren die teils schrecklichen Wahrheiten, warum sie bei der Geburt von ihren Eltern getrennt wurden. TLC zeigt die emotionale Achterbahn, die diese Menschen während ihrer Suche durchleben.

Auf den Spuren seiner Herkunft

In der ersten Folge sucht das chilenische Waisenkind Ariel nach Spuren seiner Herkunftsfamilie und nach lebenden Angehörigen. Dabei erfährt er, dass er eine Schwester hat, die ebenfalls als Baby in ein Waisenhaus gebracht worden ist. Ariel setzt alle Hebel in Bewegung, um sie zu finden. Währenddessen reist Carrie, die in Südafrika aufwuchs, um die halbe Welt, um ihren leiblichen Vater zu finden. Außerdem erzählen die amerikanischen Teenager Robin und Jordan die verblüffende Geschichte ihrer Wiedervereinigung. Die emotionsgeladenen Geschichten sind ab heute immer dienstags um 20.15 Uhr auf TLC zu sehen. 

Quiz icon
Frage 1 von 9

TLC-Shows Quiz Wie heißt der "Cake Boss"?