Von Victoria Heider 0
TV-Tipp auf TLC

TLC „Tattoo Sünden“: Letzte Rettung bei peinlichen Tätowierungen

TLC-Format "Tattoo-Sünden"

Bei dem TLC-Format "Tattoo-Sünden" werden alte Tätowierungen umgestochen

(© TLC / other)

Es gibt viele Gründe, warum Menschen mit ihren Tattoos unzufrieden sind. Doch der Körperschmuck muss nicht gleich via Laser entfernt werden, sondern kann von einem geschickten Tätowierer auch einfach zu einem neuen Motiv umgewandelt werden. Bei TLCs „Tattoo-Sünden“ werden die schlimmsten Tätowierungen und ihre verblüffenden Verwandlungen gezeigt.

Egal ob das Motiv nicht mehr gefällt, sich die Lebenssituation geändert hat, oder ob eine Tätowierung einfach schlecht gestochen wurde – all das kann dazu führen, dass der Träger des permanenten Körperschmucks sich damit nicht mehr wohlfühlt. Doch anstatt sich das Tattoo weglasern zu lassen, entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, ihre alten Tätowierungen zu überstechen.

Die TLC-Sendung „Tattoo-Sünden“ zeigt die drei Londoner Tätowierer Jay, Lou und Sketch dabei, wie sie aus alten und hässlichen Tattoos mit viel Geschick wieder ansehnliche Körperkunstwerke zaubern.

Aus der Ex wird eine Gasmaske

Ryan wird von seinem Tattoo immer besonders schmerzhaft an seine gescheiterte Ehe erinnert. Auf seinem Arm prangt eine große Tätowierung von dem Gesicht seiner Frau, die ihn nur drei Monate nach Fertigstellung des Tattoos verließ. Um das Portrait seiner Verflossenen zu verdecken, hat Ryan schon eine besondere Idee – über das Gesicht will er eine Gasmaske stechen lassen.

Wie Ryans neues altes Tattoo letztendlich aussieht, erfahrt ihr heute um 20.15 Uhr - nur bei TLC.

Quiz icon
Frage 1 von 9

TLC-Shows Quiz Wie heißt der "Cake Boss"?