Von Victoria Heider 0
TV-Tipp

TLC „Queens of Dance“: Olivia hat Geld und Tara muss knausern

Tanzen – auch wenn es nicht professionell betrieben wird – ist sehr kostspielig. Das bekommt auch Tara zu spüren, die leidenschaftlich gerne tanzt, aber dafür meist nicht das nötige Kleingeld hat. Olivia hingegen bekommt ihr Hobby von ihrem Mann gesponsert. Die TLC- Doku „Queens of Dance“ begleitet die beiden Frauen mit den unterschiedlichen Budgets.

Den Hobby-Tänzern bei der TLC-Sendung „Queens of Dance“ bedeutet ihr Sport alles. Leider ist diese Freizeitbeschäftigung recht teuer, schließlich müssen das Training, aufwendige Tanzkostüme, die Reisekosten und vieles mehr bezahlt werden. Für viele stellt das ein erhebliches Problem dar.

Olivia hat einen reichen Mann

Als Ehefrau eines wohlhabenden Mannes muss sich Olivia um die Finanzierung ihres Hobbys allerdings keine Sorgen machen. Ganze 100.000 Dollar investiert er jährlich in die Tanzleidenschaft seiner Partnerin.

Tara hat finanzielle Probleme

Die hübsche Tara hingegen spart eisern jeden Cent, den sie besitzt, um wenigstens an zwei Tanzturnieren im Jahr teilnehmen zu können. Das geht sogar so weit, dass sie mit ihrem Mann im Keller ihres Elternhauses wohnt, um so keine Miete zahlen zu müssen. 

Beide Frauen treten beim "Manhattan Dance"-Turnier gegeneinander an, doch wird am Ende das Geld über den Sieg entscheiden? Das seht ihr heute Abend um 20.15 Uhr nur auf TLC.
 


Teilen:
Geh auf die Seite von: