Von Manuela Hans 0
TV-Tipp

TLC „Die Forensiker“: Profis decken mysteriöse Verbrechensfälle auf

Bei TLCs „Die Forensiker“ werden Tatorte untersucht, welche den Kriminalbeamten Rätsel aufgeben und nur schwer zu lösen sind. Mit speziellen Technologien sollen die Tatorte untersucht und die Täter überführt werden. So sollen umfangreiche DNA-Analysen und eine Gesichtsrekonstruktion dabei helfen, ein Verbrechen in der Nähe des Mississippi aufzudecken.

Es gibt zahlreiche Verbrechen, welche so eigenartig und grotesk sind, dass die Denkweisen dahinter nicht zu entschlüsseln sind. Eine Leiche im Unterholz, eine entführte College-Studentin, die brutal ermordet wurde oder eine alte Frau, welche in ihrer Wohnung ums Leben kam - all diese Kriminalfälle gilt es bei „Die Forensiker“ zu lösen. Kriminalbeamte, welche auf ihrem Gebiet als Profis gelten, nehmen sich der Sache an. In der TLC-Doku-Serie „Die Forensiker“ wird man diese Fälle bearbeiten und mit Hilfe von neuen Technologien annehmen. Wird man die Täter überführen können?

Ein Vaterschaftstest soll Kriminalfall aufdecken

In der heutigen Folge soll das plötzliche Verschwinden des 55-jährigen Greg May aufgeklärt werden. Er lebte in einer friedlichen Stadt am Mississippi und war begeisterter Anhänger des Bürgerkrieges. Monate nach seinem Verschwinden wird ein Schädel, eingegossen in Zement, hunderte Kilometer weit entfernt gefunden. Mit Hilfe von einer DNA-Analyse, einem Vaterschaftstest sowie weiterer Untersuchungen kommen die Ermittler in dem Fall weiter.

Ob die Profis den Fall um Grey May lösen können und wie ein Vaterschaftstest ihnen dabei helfen kann, seht ihr heute um 21.10 Uhr auf TLC.

Quiz icon
Frage 1 von 9

TLC-Shows Quiz Wie heißt der "Cake Boss"?