Von Nils Reschke 0
Der "Titan" wird 44

"Titan" Oliver Kahn feiert heute seinen 44. Geburtstag

Oliver Kahn hat mit den Bayern alle Titel gewonnen, die es zu gewinnen gab. Er zählte jahrelang zu den weltbesten Torhütern. Heute feiert der „Titan“ seinen 44. Geburtstag.


Es gibt da diese eine Szene, die einem Weltklasse-Keeper wie Oliver Kahn vorkommen muss wie ein dicker, großer Fleck auf einem blütenweißen Hemd. Wir schreiben den Sommer 2002, die deutsche Mannschaft steht – auch dank einer grandiosen Leistung von Torwart Kahn – im Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea. Und dann patzt ausgerechnet der zum „Titan“ erhobene Oliver Kahn bei einem Schuss von Rivaldo derart unglücklich, dass Deutschland durch den anschließenden Treffer von Ronaldo ins Hintertreffen gerät und am Ende das Finale mit 0:2 verliert.

Die Szene, wie Kahn niedergeschlagen nach dem Schlusspfiff am Pfosten sitzt, bleibt wohl jedem Fan im Gedächtnis. Ausgerechnet Oliver Kahn, der manches Mal schon derart sensationell parierte, dass man eine Maschine dahinter vermutete. Dass er anschließend mit dem Goldenen Ball als bester WM-Spieler ausgezeichnet wurde, kann einen derart ehrgeizigen Spieler wie Oliver Kahn auch nicht trösten. Auf der anderen Seite hat der Torwart, der seine Karriere beim Karlsruher SC begann und dann in jungen Jahren zum FC Bayern München wechselte, auch die andere Seite der Extreme erlebt.

Oliver Kahn als Feindbild gegnerischer Fans.

So zum Beispiel im Sommer 2004, als der FC Schalke 04 für kurze Zeit schon wie der sichere Meister aussah, weil der Hamburger SV kurz vor dem Ende das 1:0 gegen die Bayern erzielte. Doch während Schalkes Match bereits abgepfiffen wurde, dauerte die Partie im hohen Norden noch an.

Das lag daran, weil Oliver Kahn gerade in den Anfängen seiner Karriere oft von gegnerischen Fans geschmacklos mit Bananen beworfen wurde. Kahn war – wohl auch wegen seiner außergewöhnlichen Leistungen – lange Zeit eine Art Feindbild der gegnerischen Fans. Nun ja, die Partie dauerte jedenfalls länger, Bayern erzielte doch noch das 1:1 und wurde Deutscher Meister. Kahn rannte wie ein Derwisch zur Eckfahne und liebkoste sie. Auch das sind Erinnerungen an Oliver Kahn, der heute seinen 44. Geburtstag feiert.

Welt- oder Europameister wurde Oliver Kahn zwar nie. Doch ansonsten sammelte er so ziemlich jeden Titel, den es im Fußball zu gewinnen gab. Ob im Verein oder persönliche Pokale. Kahn wurde 1999, 2001 und 2002 drei Mal in seiner Karriere als Welttorhüter geehrt. Er war sogar vier Mal Europas Torhüter des Jahres. 2000 und 2001 wurde Oliver Kahn zudem zum Spieler des Jahres in Deutschland gekürt.

In seiner einzigartigen Karriere gewann er mit dem FC Bayern München den UEFA-Cup, die Champions League und den Weltpokal. Acht Mal wurde Oliver Kahn Deutscher Meister, sechs Mal Pokalsieger, sechs weitere Male auch Ligapokalsieger. Legendär ist sein Zitat nach einem Spiel auf Schalke, das die Bayern 2003 mit 0:2 verloren. Vom Reporter befragt, was München heute gefehlt habe, antwortete Oliver Kahn: „Eier, wir brauchen Eier!“ Nun, Eier wird es heute sicherlich ebenso wenig wie Bananen als Präsente geben. Wir gratulieren jedenfalls herzlich zum 44. Geburtstag!


Teilen:
Geh auf die Seite von: