Von Lena Gulder 0
Tims Leben nach der Soap

Tim Sander: Was macht Mädchenschwarm Kai Scholl aus „GZSZ“ heute?

Vier Jahre lang spielte Tim Sander den Kai Scholl bei „GZSZ“. Mit seiner unkomplizierten und lustigen Art gehörte der Schauspieler sehr schnell zu den beliebtesten Serienfiguren. Mit seinem Ausstieg 2002 ließ er viele enttäuschte Fans zurück. Seitdem ist einige Zeit vergangen und wir fragen uns, was Tim Sander seitdem gemacht hat?


Unvergessen ist der Serientod von Tim Sander. Aufgrund einer Herzkrankheit war seine Serienfigur Kai Scholl ans Krankenbett gefesselt. Schließlich erlöste ihn sein bester Kumpel Moritz und brachte ihn mit viel Mühe und Not auf einen Berg, damit Kai seinen letzten Sonnenaufgang erleben konnte.

Von 1998 bis 2002 war Tim Sander in „GZSZ“ zu sehen

Dieses Szenario fand 2002 statt. Jetzt sind elf Jahre vergangen und wir wollen wissen, welche Projekte Tim Sander seit seinem Serienausstieg in Angriff genommen hat. Nach vier Jahren „GZSZ“ stand der heute 35-Jährige für viele TV-Produktionen vor der Kamera. Unter anderem 2003 in „Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs“.

Tim Sander spielte in „Verliebt in Berlin“

Dennoch konnte er sich von den Serien nicht lossagen. So übernahm er von 2006 bis 2007 die Hauptrolle in „Verliebt in Berlin“. Nebenbei hatte er zahlreiche Gastauftritte in anderen Serien.

Neben der Schauspielerei ist Tim Sander auch ein leidenschaftlicher Synchronsprecher. So hat er zuletzt Randall aus „Die Monster Uni“ seine Stimme geliehen.

Eine Doku zeigt Tims Versuche, in Hollywood Fuß zu fassen

Tims letztes Filmprojekt war die Dokumentation „Tim goes to Hollywood“. Hier wettet der Ex-„GZSZ“-Star mit Matthias Schweighöfer, dass er innerhalb von vier Wochen eine Rolle in Hollywood ergattert. Schweighöfer verlor die Wette und Tim Sander durfte eine Rolle in „Der Schlussmacher" spielen.

Hier erfahrt ihr, was aktuell bei "GZSZ" passiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: