Von Stephanie Neuberger 0
Kritik vor Drehbeginn

Til Schweiger: "Tatort"-Verantwortlicher versteht die Diskussion nicht

Til Schweiger wird "Tatort" Ermittler. Soviel ist bereits seit einiger Zeit bekannt und diese Neuigkeit wurde nicht ohne Kritik aufgenommen. NDR Spielfimchef Christian Granderath versteht die ganze Aufregung nicht.


Als sich die News verbreitete, dass Til Schweiger "Tatort"-Ermittler wird, wurde dies nicht nur positiv aufgenommen. Es gab auch viel Kritik. Noch bevor die Dreharbeiten zum ersten "Tatort" mit Schweiger begonnen haben, wurde das Thema überall diskutiert. NDR-Spielfilmchef Christian Granderath kann die Aufregung um den neuen Kommissar nicht nachvollziehen und wunderte sich in den vergangenen Wochen über die eine oder andere Schlagzeile. "Es war in den vergangenen Monaten manchmal schon sehr komisch, die Schlagzeilen dazu zu lesen. Ich weiß nicht, wer sich noch nicht zum neuen 'Tatort'-Kommissar geäußert hat", sagte Granderath laut der Welt der Nachrichtenagentur dpa in Hamburg.

Unter anderem löste die Tatsache, dass Til nur einen "Tatort" pro Jahr für das NDR machen möchte, eine Diskussion aus. Denn der Schauspieler ist mit eigenen Kinofilmen beschäftigt, sodass für mehr Ermittlerfilme keine Zeit bleibt. Die jährliche Verbrecherjagd ist für Granderath völlig in Ordnung und absolut nachvollziehbar. "Til hat halt die Möglichkeit, Kino zu machen, weil die Zuschauer bereit sind, acht Euro für ihn zu zahlen." Schweiger hat vorerst nur für vier Folgen zugesagt. Auch diese Regelung hält der "Tatort"-Verantwortliche des NDRs für nicht ungewöhnlich. Auch andere Schauspieler hätten befristete Verträge.

Schauspieler Wotan Wilke Möhring wird als "Tatort" Ermittler ebenfalls bald zu sehen sein. Mit den neuen Schauspielern erhoffen sich die Verantwortlichen noch mehr Zuschauer anzuziehen. "'Tatort' ist eines der Formate, mit dem wir die meisten jungen Zuschauer in der ARD haben. Und wir haben die begründete Hoffnung, dass uns die beiden neuen Kommissare dabei noch deutlich helfen werden", erklärte Granderath.

[poll id=9]

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann tragt euch doch in unseren Newsletter ein!


Teilen:
Geh auf die Seite von: