Von Sabine Podeszwa 0
Kokowääh bald in den USA?

Til Schweiger: "Kokowääh" bekommt ein US-Remake mit Bradley Cooper

Til Schweiger ist den Amerikanern offenbar als talentierter Filmemacher aufgefallen, der die Massen ins Kino lockt. Sein Film "Kokowääh" soll nun in Amerika verfilmt werden und ein ebenso großer Kassenschlager werden wie hier.


Der Film "Kokowääh" von und mit Til Schweiger war 2011 in Deutschland ein Kassenschlager. Offenbar haben dies mittlerweile auch die Amerikaner erkannt und wollen gerne ein Stück vom Kuchen abhaben. Jetzt soll ein Remake der romantischen Komödie mit Bradley Cooper in der Hauptrolle gedreht werden, eventuell darf der Hollywood-Schauspieler hier sogar das erste Mal Regie führen. Ein Drehbuch liegt angeblich bereits vor, muss noch überarbeitet werden und wird dann laut Filmstarts.de von Warner Bros verfilmt.

In dem Film geht es um den Drehbuchautor Henry (Til Schweiger), der einen Bestseller-Roman verfilmen soll, der ausgerechnet von seiner Ex-Freundin Katharina (Jasmin Gerat) geschrieben wurde. Man kann sich also schon denken, dass die Zusammenarbeit ein wenig kompliziert ist. Dann taucht auch noch Magdalena auf, Henrys achtjährige Tochter, von deren Existenz er bis dato nichts wusste.

Man darf also gespannt sein, was die Amerikaner aus der Story machen, denn auch "Keinohrhasen" wollten sie erst verfilmen, haben diese Pläne letztendlich aber nicht weiter verfolgt. Und eine Frage stellt sich dann trotzdem noch: Warum müssen die Amerikaner eigentlich alle erfolgreichen ausländischen Filme nochmal selbst verfilmen? Ist unsere Til Schweiger-Version nicht gut genug?


Teilen:
Geh auf die Seite von: