Von Mark Read 0

Tiger Woods verpasst Geburtstagsfeier seiner Tochter


Anlässlich des dritten Geburtstags ihrer kleinen, gemeinsamen Tochter Sam wollten Tiger Woods und seine Noch-Ehefrau Elin Nordegren für einen Tag ihre Streitigkeiten beiseite legen und das Kriegsbeil begraben.

Doch wer glänzte einmal wieder durch Abwesenheit?

Der untreue Tiger, denn dieser zog es vor ein Golf-Turnier zu absolvieren.

Soweit so gut!

Tiger Woods verpasste das gemeinsam geplante Geburtstagsfest seiner Jüngsten. Die kleine Sam wartete traurig und vergebens auf ihren Papa.

Nicht nur, dass sich durch den Sexskandal ihres Vaters das Familienleben komplett geändert hat, sondern auch durch das fehlende Interesse ihres Vaters haben die Kinder erheblich zu leiden. Doch daran scheint sich der Tiger nicht wirklich zu stören.

So entschied man sich kurzerhand und wieder gemeinsam eine Geburtstags-Party für die traurige Sam nachzuholen.

Doch wieder war es Tiger Woods, der sich nicht an die vereinbarten Spielregeln hielt!

Wie wenn das Verhältnis nicht schon auf das Äußerste gespannt wäre- nein, der Tiger kam auch noch mit einer Stunde Verspätung zur heiß ersehnten Feier von Sam an. Man glaubt es kaum, aber Tiger Woods brachte zum ersten gemeinsamen Familientreffen doch tatsächlich eine fremde Frau mit!

Ist der wild gewordene Tiger den nun komplett verrückt?

Wie konnte er denn nur auf so eine Geschmacklosigkeit überhaupt kommen!?

Seine Noch-Ehefrau Elin Nordegren kochte über diese unverzeihliche Verhaltens-Verfehlung, blieb jedoch soweit es ging ruhig und machte gute Miene zum bösen Spiel.

Der Tiger scheint in seiner Vorgehensweise nicht gerade clever und klug zu handeln. Sein geschmackloses Verhalten könnte sich äußerst negativ auf sein laufendes Scheidungsverfahren auswirken.

Ob aus den geforderten 750 Millionen Dollar nicht auch noch gleichzeitig das Ende seiner Vaterbeziehung durch sein mehr als unkluges Verhalten auf dem Spiel steht wird sich noch herausstellen.

Eigentlich hätten wir den Tiger für klüger gehalten!


Teilen:
Geh auf die Seite von: