Von Nils Reschke 0
Happy Birthday, Thommy!

Thomas Gottschalk wird 63: Eine Karriere mit kesser Lippe und blonder Mähne

Beim Radio groß geworden, wurde Thomas Gottschalk vor allem bei „Wetten, dass..?“ zu einem der beliebtesten deutschen Moderatoren. Heute feiert Thommy seinen 63. Geburtstag.


Die vergangenen anderthalb Jahre zählten sicherlich nicht zu seinen erfolgreichsten. Turbulent waren sie allemal für Thomas Gottschalk. Auslöser dafür war allerdings eigentlich ein sehr trauriger Anlass: Denn am 4. Dezember 2010 ereignete sich bei der 192. Folge von „Wetten, dass..?“ Tragisches. Wettkandidat Samuel Koch verunglückte schwer. Zum ersten Mal in der Geschichte von „Wetten, dass..?“ wurde die Live-Show sogar abgebrochen. Das war der Anfang vom Ende. Im neuen Jahr kündigte Thomas Gottschalk zu Beginn der 193. Ausgabe der beliebten Unterhaltungsshow an, seinen Job als Moderator von „Wetten, dass..?“ an den Nagel zu hängen. Es war wahrscheinlich das schwärzeste Kapitel in seiner Karriere.

Doch genug Trübsal geblasen. Schließlich feiert einer der größten deutschen Entertainer heute seinen 63. Geburtstag, zu dem auch das Team von Promipool.de Thomas Gottschalk von ganzem Herzen gratuliert. Nein, Thommy kann nicht singen, Klavier spielen wie Markus Lanz schon einmal gar nicht. Zumindest hat er es öffentlich noch nicht derart demonstriert. Aber er kann reden. Und wie! Sein bisweilen loses Mundwerk hat ihn schlussendlich nicht nur bekannt gemacht. Die flotten Sprüche und natürlich seine blonden Locken wurden für Thomas Gottschalk zum Markenzeichen. Den Job als Moderator lernte er von der Pike auf. Schon 1971 arbeitete Gottschalk für den Jugendfunk im Radio bei Bayern 3. Fünf Jahre später hatte Thommy dann seine erste Festanstellung in der Tasche und durfte die beliebte Sendung „Pop nach acht“ auf BR3 moderieren.

„Supernase“ Gottschalk füllt mit Mike Krüger Kinosäle

Beim Radio gab es auch die erste Begegnung mit einem seiner späteren Spezis: Günther Jauch. Doch zuvor hatte Thomas Gottschalk, der sich mittlerweile auch im Fernsehen mit „Thommys Pop-Show“ und „Na sowas!“ einen Namen gemacht hatte, einen anderen Kompagnon an seiner Seite: Komiker Mike Krüger. Gemeinsam machte das Duo als „Die Supernasen“ und mit „Zwei Nasen tanken Super“ die deutschen Kinos unsicher. Nicht zu vergessen: „Piratensender Powerplay“ und „Zärtliche Chaoten“, wo Helmut Fischer und Michael Winslow, der Klang-Imitator aus „Police Academy“ , an Gottschalks Seite die Hauptrollen spielten. Schöne, gute alter Zeit.

Seine erste Goldene Kamera 1986 hatte der Showmaster für „Na sowas“ bereits im Sack, im Kino ging es langsam, aber sich ruhiger für Thomas Gottschalk zu. Doch da sollte ja noch etwas ganz Großes auf Thommy warten: Die Samstagabend-Show „Wetten, dass..?“. 1987, an einem 26. September, war der Moment gekommen, als Gottschalk die Show von ihrem Erfinder und bisherigen Moderator Frank Elstner übernahm. In den Jahren 1992 und 1993 pausierte Gottschalk im ZDF, und Wolfgang Lippert führte fortan durchs Programm. Doch ihm gelang es nie, in die großen Fußstapfen seines Vorgängers zu treten.

Kein Glück mit neuen Formaten

Also übernahm Thomas Gottschalk, der mittlerweile auch einige Engagements beim Privatfernsehen, vor allem auf RTL hatte, ein zweites Mal „Wetten, dass..?“ und wird sich sicherlich gerne an diese Zeiten zurückerinnern – so tragisch sie schlussendlich auch enden sollten. Der Versuch, im Vorabendprogramm der ARD mit „Gottschalk Live“ ein neues Format auf den Weg zu bringen, scheiterte. In der Jury von „Das Supertalent“ schien sich Thommy auch nicht richtig wohl zu fühlen. Aber wer weiß: Vielleicht werden wir Thomas Gottschalk ja bald noch einmal wieder auf den Mattscheiben sehen. 63 ist schließlich kein Alter. Happy Birthday, Thommy!


Teilen:
Geh auf die Seite von: