Von Kathy Yaruchyk 0
Für 5 Mio. Euro

Thomas Gottschalk verkauft sein Schloss: Verlässt er Deutschland?

2004 hat Gottschalk das Schloss Marienfels am Rhein für 3,5 Millionen Euro gekauft. Nun will der beliebte Moderator seine Zelte woanders aufschlagen und verkauft das Märchenschloss wieder. Will Gottschalk etwa Deutschland für immer verlassen?


2004 erwarb Thomas Gottschalk (62) das majestätische Schloss Marienfels in Remagen. Nach einer aufwändigen Renovierung zog er 2006 ein. Das märchenhafte Schloss am Rhein besitzt vierzehn luxuriöse Zimmer und drei Terrassen. Jetzt steht es wieder zum Verkauf und viele Fans fragen sich: Will der Moderator etwa Deutschland für immer verlassen?

Im Interview mit der Bild erklärt Gottschalk: "auf gar keinen Fall verabschiede ich mich von Deutschland."

Aber warum dann der Verkauf? "Ich habe gerade mit meiner Frau unseren 36. Hochzeitstag in San Francisco gefeiert. Da waren noch ein paar Althippies mit ihren Schlafdecken unterwegs. Wir beide haben auch mit null angefangen und haben heute ein Schloss am Rhein und eine Windmühle in Malibu an der Backe. Jetzt fangen wir an, das Loslassen zu üben", so der ehemalige "Wetten, dass...?"-Moderator im Interview.

Wer das Märchenschloss, welches samt der Einrichtung verkauft wird, erwerben will, sollte einige Millionen auf dem Konto haben: "Also – der potenzielle Käufer sollte schon einen Bausparvertrag von deutlich über fünf Millionen Euro haben, wenn er sich ein Schloss leisten will", so Gottschalk.

Wo der "Supertalent"-Juror nun seine Zelte aufschlagen wird, weiß er selber noch nicht. Wir hätten einen Tipp: Harald Glööckler verkauft mittlerweile Luxus-Fertighäuser.


Teilen:
Geh auf die Seite von: