Von Nils Reschke 0
Gottschalk Live

Thomas Gottschalk sucht eine neue Michelle Hunziker

Was macht man nicht alles, um eine schwache Quote aus dem Tief zu holen. Man engagiert beispielsweise das „schwache Geschlecht“ an der Seite von Thomas Gottschalk in dessen Talk am Vorabend. Offenbar fahnden ARD und Talkmaster nach einem neuen Gesicht als Co-Gastgeberin.


Nachdem wir jetzt also das Thema „Wetten, dass..?“ und die Verpflichtung von Markus Lanz als Moderator bis zu dessen Debüt am 6. Oktober zu den Akten legen können, müssen wir uns weiter um den Mann kümmern, der der erfolgreichen Show am Samstagabend einst seinen Stempel aufdrückte: Thomas Gottschalk. Die blonde Plaudertasche finden TV-Zuschauer seit geraumer Zeit nicht mehr zur Prime Time am Wochenende im ZDF, sondern werktags im Vorabendprogramm der ARD. Wenn er denn gefunden wird. Denn „Gottschalk Live“ rutschte nach einem tollen Premierenstart ganz tief ins Quotenloch. Jetzt gibt es neue Pläne.

Denn offenbar erinnert sich Thomas Gottschalk an den guten alten Spruch aus der Werbung: „Sex sells“. Es müssen ja nicht gleich nackte Tatsachen sein, allerdings sucht der Moderator offenbar nach weiblicher Begleitung, die ihn an seiner Seite durch die Sendung begleitet. Quasi eine Michelle Hunziker für den Vorabend. Ob das wirklich „Gottschalk Live“ aus dem Loch holen wird? Es kommt vermutlich darauf an, wer demnächst am Schreibtisch Gottschalks Platz nehmen wird. Der einstige Moderator von „Wetten, dass..?“ hat jedenfalls eine klare Vorstellung.

Klug solle sie sein, schlagfertig und frech, meint Thomas Gottschalk. Wer jetzt allerdings damit rechnet, dass die ARD ihm eine Frau präsentiert, die möglicherweise aufgrund ihrer Popularität Quoten garantieren würde, sieht sich getäuscht. Denn Tommy wünscht sich ein möglichst unbekanntes Gesicht. Derweil probt die ARD verschiedene neue Konzepte, angefangen von der klassischen Talkshow mit und ohne Publikum bis hin zu einer Variante mit Sidekick, für die sich Gottschalk nicht sonderlich begeistern konnte. Abstimmen sollen aber die Zuschauer via Marktforschung, ehe das neue Konzept dann endgültig am 2. April ausgestrahlt wird.

[poll id=31]


Teilen:
Geh auf die Seite von: