Von Nils Reschke 1
Rückkehr zur ARD

Thomas Gottschalk moderiert ab Sommer die Musikshow „Good Vibrations“

„Gottschalk Live!“ floppte, bei „Das Supertalent“ in der Jury wurde Thomas Gottschalk auch nicht glücklich. Im Sommer nun bekommt er eine eigene Musikshow in der ARD.


„Good Vibrations“, die Musikfreunde unter uns werden es wissen, ist einer der bekannteren Songs von den Beach Boys, der Mitte der 60er Jahre in den USA und Großbritannien auf Platz eins der Charts schoss und es auch bei uns in die Top Ten schaffte. „Good Vibrations“ ist allerdings auch die Titel einer neuen schon in der ARD, die von Thomas Gottschalk moderiert werden und Anfang Juni erstmals in die deutschen Wohnzimmer flimmern soll. Ausschließen tut sich das allerdings nicht. Denn mit „Good Vibrations“ bekommt der Entertainer eine Musikshow, die vor allem einen Schwerpunkt auf Oldies setzen soll. Da sind wir doch mal gespannt.

Darüber hinaus, das bestätigte bereits der Bayrische Rundfunk, soll es sich um eine „Outdoor-Musikshow“ handeln, was wiederum auch bedeutet: Die Show würde wohl nur in den Sommermonaten ausgestrahlt werden. Aber lassen wir uns einfach mal überraschen. Thomas Gottschalk und Oldies – das scheint jedenfalls zu passen. Der mittlerweile 62-Jährige kommt schließlich ursprünglich vom Radio, kennt sich in diesem Metier also bestens aus und zeigte schon zu seinen Zeiten bei „Wetten, dass..?“ immer reichlich Begeisterung, wenn als Musik-Acts Größen vergangener Tage auf der Bühne standen. Da ging einem Thomas Gottschalk, das war zu spüren, im wahrsten Sinne des Wortes das Herz auf.

Unklar bleibt jedoch, ob es die einzige Samstagabendshow für Thomas Gottschalk in der ARD bleiben wird. Denn eigentlich hatte auch der WDR angekündigt, dem bekannten Blondschopf eine selbige anbieten zu wollen, nachdem das Experiment am Vorabend namens „Gottschalk Live!“ seinerzeit gescheitert war. Gottschalk flüchtete vorerst zu RTL, wo er in der Jury bei „Das Supertalent“ saß. Doch da merkte er ganz schnell: Das ist nicht wirklich seine Welt. Die Musik und Oldies hingegen – das ist die Welt von Thomas Gottschalk, der im Sommer also „Good Vibrations“ beweisen darf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: