Von Stephanie Neuberger 0
Konkurrenz zu groß?

"The Winner is..." Premiere versinkt im Quotentief

Es sollte das TV-Comeback von Linda de Mol werden. Mit "The Winner is..." meldete sich die Moderatorin im deutschen TV zurück. Aber leider wollten nur wenige Zuschauer die Sendung, die Castingshow und Gameshow vereint, sehen.


Bei "The Winner is..." geht es um Gesangstalent und Geld. Es sollte die erste Sendung sein, die Game- und Castingshow vereint. Doch offensichtlich haben die Zuschauer auf diese Kombination nicht gewartet. Gestern flimmerte "The Winner is..." das erste Mal über die TV-Bildschirme, doch die erhoffte Einschaltquote blieb aus. Die Sendung lag bei einem Marktanteil von 5,1%, was deutlich unter dem Schnitt von Sat.1 liegt. So hatten es sich die Macher und die Moderatorin sicherlich nicht vorgestellt.

Ursprünglich war der Start der neuen Castingshow auch erst für Freitag geplant. Doch nachdem bekannt wurde, dass RTL am Freitag ein "Wer wird Millionär?"-Promispezial sendet, wurde der "The Winner is..." Start auf Mittwoch vorgezogen. Ob dies eine gute Entscheidung war, ist fraglich. Anhand der Quoten war auch gestern die Konkurrenz zur groß. RTL konnte mit "Let's Dance" deutlich mehr Zuschauer locken als die Showpremiere. Aber es war nicht nur die Tanzshow auf RTL, die Konkurrenz bot, sondern auch das Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München. Harte Konkurrenz und so bleibt zu hoffen, dass die nächste Sendung mehr Zuschauer hat und sich die Einschaltquoten verbessern.

Für Linda de Mol floppte das TV- Comeback. Doch noch bleiben ein paar Sendung von "The Winner is...". Am Freitag geht es weiter und dann tritt die Castingsendung gegen Günther Jauch und seine prominenten Gäste an. Abzuwarten, ob es dann besser läuft.

Übrigens treten bei "The Winner is..." auch Kandidaten wie Linda Teodosiu und Nevio Passaro an, die von anderen Castingshows bekannt sind. Auch die Kandidatin Ela könnten viele noch aus der Girl-Band "Wonderwall" kennen (Großer Hit: "Just More").


Teilen:
Geh auf die Seite von: