Stephanie 0
Weiterhin schwache Quoten

"The Winner is...": Lucy von den "No Angels" ist raus

"The Winner is..." konnte auch bei der zweiten Sendung keine gute Quoten einfahren. Nachdem bereits die Premiere ein Quotendesaster war, ist auch Sendung Nummer zwei nur minimal besser. Und das obwohl bekannte Kandidaten auftreten.


Am vergangenen Mittwoch startete "The Winner is..." mit Linda de Mol. Leider schalteten weniger Zuschauer ein als gedacht. Ganz offensichtlich wollten am Mittwoch die Zuschauer lieber "Let's Dance" oder Fußball schauen. Leider war die Einschaltquote am Freitag nur unwesentlich besser als bei der Premiere. Ob es am "Wer wird Millionär?- Promispecial" auf RTL lag oder ob die Sendung den Zuschauern einfach nicht gefällt, bleibt unklar. Zwar bleibt es abzuwarten, ob sich die Show in Hinsicht auf die Einschaltquoten berappelt, aber bisher sieht es schlecht aus.

Dabei ist das Konzept der Sendung eigentlich ganz gut. "The Winner is..." verbindet zwei Showkonzepte, die normalerweise immer Zuschauer locken. Casting- und Gameshow werden seit vielen Jahren gerne angeschaut. Zudem setzt "The Winner is..." nicht nur auf unbekannte Talente. Es treten auch Sänger und Sängerinnen an, die seit Jahren im Musikgeschäft arbeiten. So wie am Freitag. Da stand Lucy Diakovska auf der "The Winner is..." Bühne. Die rothaarige Sängerin wurde mit den "No Angels" berühmt. Die Band feierte große Erfolge. Ihr erster Hit war "Daylight", mit dem Lucy am Freitagabend antrat. Ihr Gegner war Dante Thomas, den ebenfalls viele kennen dürften. Der Sänger landete 2001 mit "Miss California" den Sommerhit des Jahres. Danach wurde es aber still um den Sänger. Doch auch wenn Lucy in den vergangenen Jahren in den Medien viel präsenter war, musste sich die Sängerin auf der "The Winner is..."-Bühne geschlagen geben.

Auch in den kommenden Folgen werden bekannte Sänger und Sängerinnen ihr Glück versuchen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: