Von Anita Lienerth 0
Thore Schölermann überrascht Ingo Röll

„The Voice of Germany“-Studiogast kommt in die Blind-Auditions

Bei „The Voice of Germany“ geht es wieder heiß her. Die Talente versuchen in den Blind-Auditions die Coaches mit ihrem Gesang von sich zu überzeugen, sodass sich mindestens einer der Coaches umdreht. Doch nicht jeder bekommt die Chance, auf dieser Bühne zu stehen. Für Publikumsgast Ingo Röll wird dieser Traum jetzt wahr.


Die „The Voice of Germany“-Folge vom 16. Oktober hatte einen überraschenden Schluss. Thore Schölermann ging am Ende der Show in Richtung Publikum und fragte, ob denn einer der Gäste singen kann. Nachdem sich keiner meldet, geht er direkt auf den 21-jährigen Ingo Röll zu.

Für Ingo erfüllt sich ein Traum

„Ich wollte dir nur eben sagen, du bist zu den Blind Auditions eingeladen. Morgen geht’s los“, verkündet Thore dem nichtsahnenden Studiogast. Ingo muss danach direkt zu den Proben, da er sich schon am nächsten Tag der Jury stellen muss.

Heute zeigt sich, ob Ingo einen der Coaches überzeugen kann

Ingo hatte im Gegenteil zu den anderen Kandidaten nur einen Tag Zeit, um für die Show zu proben. Heute Abend wird sich zeigen, ob er mit dem Titel „The Man Who Can’t Be Moved“ Samu Haber (38), Stefanie Kloß (29), Michi Beck (46) und Smudo (46) oder Rea Garvey (41) überzeugen kann.

„The Voice of Germany“ läuft immer donnerstags und freitags um 20.15 Uhr auf ProSieben bzw. Sat 1.

Quiz icon
Frage 1 von 13

"The Voice of Germany" Quiz Wer ist neu in der "The Voice of Germany"-Jury 2016?


Teilen:
Geh auf die Seite von: