Von Lena Gulder 0
Wenig Motivation für Juryposten

"The Voice of Germany“: Samu Haber spricht offen über seinen Abschied

Bei "The Voice of Germany“ gibt es derzeit einen großen Juryschwund. Nach "BossHoss“ und Nena ist es auch fraglich, ob Samu Haber noch einmal in der Jury sitzen wird. Mit seinem neuesten Post macht er wenig Hoffnung auf seinen Verbleib. Wird der Zuschauerliebling wirklich die Show verlassen?

Im Team von Samu Haber kam in der letzten Live-Show Judith van Hel ins Halbfinale

Im Team von Samu Haber kam in der letzten Live-Show Judith van Hel ins Halbfinale

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Bei der diesjährigen Staffel von "The Voice of Germany“ kommen zahlreiche Neuerungen auf die Fans zu. So wird die Jury mindestens zur Hälfte ausgetauscht. Sowohl "The BossHoss“, als auch Nena haben ihren Juryjob an den Nagel gehängt.

Ohne „The BossHoss“ auch kein Samu Haber?

Jetzt ist die große Frage, ob auch Samu Haber seinen Kollegen folgt und die Show verlässt? Momentan verdichten sich die Anzeichen, dass auch der 37-Jährige genug hat. Nach der Auszeichnung von "The BossHoss“ bei der "Echo“-Verleihung schreibt der Finne auf Instagram: "Ich habe gehört, ihr seid nicht mehr bei "The Voice“ dabei…jetzt habe ich noch einen Grund weniger, selbst teilzunehmen. Wir werden sehen…“

Für "The BossHoss“ wurde bereits Ersatz gefunden

Das klingt nicht gerade nach einem motivierten Juror. Doch für die Zuschauer gibt es einen kleinen Trost: Smudo und Michi Beck von den "Fantastischen Vier“ ersetzen "The BossHoss“ und auch Max Herre bleibt der Show treu!

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: