Von Martin Müller-Lütgenau 0
Flirten auf Finnisch

"The Voice of Germany"-Juror Samu Haber schwärmt von Helene Fischer

Samu Haber ist der absolute Publikumsliebling bei der Casting-Show "The Voice of Germany". Im Interview verrät der sympathische Finne unter anderem die Entstehung des Samu-Deutsch und wieso er auf Helene Fischer steht.

The Voice-Juror Samu Haber

Samu Haber

(© Getty Images)
Bambi 2013: Helene Fischer im weißen Outfit

Helene Fischer mit langen Haaren

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

"The Voice of Germany" geht langsam aber sicher in die heiße Phase. Bevor es in den großen Live-Shows um die Wurst geht, erklärt Juror Samu Haber in einem Interview, warum er auf Helene Fischer steht und wie das "Samu-Deutsch" entsteht. "Auf meinem iPod sind Musikstücke von Silbermond, Max Herre und Helene Fischer“, verrät der 37-Jährige im Gespräch mit "web.de“.

Helene Fischer ist eine "große Dame"

Vor allem Bambi-Gewinnerin Helene Fischer hat es dem "Sunrise Avenue"-Sänger angetan: "Ja, sie ist eine talentierte Sängerin und herzallerliebst. Eine große Dame.“ Das nennt man dann wohl flirten auf Finnisch. Auch für die Entstehung des bei den Fans so beliebten "Samu-Deutsch" gibt es eine einfache Erklärung: "Wenn ich sehe, mit welcher Leidenschaft einige Musiktalente auf der Bühne stehen, dann vergesse ich wirklich alles um mich herum und dann entsteht eben dieses "Samu-Deutsch"." Sympathischer geht es kaum noch.


Teilen:
Geh auf die Seite von: