Von Daniel Schulz 0
Die letzte Battle-Show

The Voice of Germany: Die Kandidaten der Live-Shows stehen fest

Die bereits zehnte Folge der Castingshow "The Voice of Germany" bewies am vergangenen Freitagabend wieder, dass neben außergewöhnlich guter Musik vor allem aber auch eine tolle Unterhaltung für die zahlreichen Zuschauer geboten wird.


Da jedes Jury-Mitglied bei "The Voice of Germany" lediglich sechs Talente mit in die Live-Shows nehmen kann, mussten die Kandidaten in der letzten Battle-Show wieder gegeneinander antreten und sich in einem Duell um das Weiterkommen behaupten.

Ein interessantes Duell trugen zwei Kandidaten aus dem Team von Xavier Naidoo aus. Der Duisburger Benny Martell, der bei der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" im Jahr 2003 den vierten Platz erreichen konnte, musste gegen die Straßenmusikerin Elen Wendt aus Berlin antreten. Xavier Naidoo wählte den Song "Dieses Leben" der Band Juli aus, den beide Kandidaten überzeugend interpretierten. Letztendlich schloss sich Coach Xavier Naidoo nihct der Meinung seiner Jury-Kollegen an, die nach der Performance gestanden, dass Elen Wendt "echter" war als der Duisburger. Er stimmte für Benny, der sich nun noch im teaminternen Sing-Off gegen zwei weitere Kandidaten von Xavier Naidoo durchsetzen musste, um in die Live-Shows einziehen zu können. Im Sing-Off performten die drei Kandidaten dann ihre Songs aus den Blind-Auditions, um ihren Coach noch einen Eindruck zu geben, dass sie gut genug für die Live-Shows sind.

Benny Martell musste als Erster an die Reihe, sang "Nur in meinem Kopf" von Andreas Bourani und begeisterte damit das Publikum. Laura Bellon bewies mit "Nobody Knows", dass auch sie die Fähigkeiten für die Live-Shows besitzt. Zu guter Letzt kam dann Max Giesinger zum Zug und sang seinen Blind-Audition-Song "Sex on Fire", mit dem er beim Publikum erneut beeindrucken konnte. Xavier Naidoo musste sich dann für einen der drei Talente entscheiden, um sein Team für die Live-Shows komplett zu machen. Er entschloss sich für Max Giesinger. Damit war die Show für Benny Martell und Laura Bellon vorbei. Ihr Coach Xavier Naidoo verneigte sich zum Abschluss noch vor seinen beiden Talenten und wünschte ihnen alles Gute.

Für Max Giesinger und die anderen 23 Kandidaten der Jury geht es am 05. Januar mit den Live-Shows weiter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: