Von Andrea Hornsteiner 0
Ab dem 17. Oktober

"The Voice": Das alles wird sich in der neuen Staffel verändern

Einige Wochen müssen wir uns noch gedulden, aber dann endlich startet die neue "The Voice"-Staffel. Diesmal gibt es allerdings zahlreiche Veränderungen, angefangen bei der Jury selbst. Welche Erneuerungen noch zu sehen sein werden, erfahrt ihr hier.

The Voice of Germany

The Voice of Germany: Alles wird neu

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die beliebte Show "The Voice of Germany" geht in die dritte Runde. Mitte Oktober startet die neue Staffel und schon jetzt wird deutlich, dass sich einiges verändern wird. Denn nicht nur die Jury sieht plötzlich anders aus.

Ein neues Konzept für die Blind Auditions

In den vergangenen Wochen wurde viel darüber diskutiert, nun endlich steht es fest: Ab dem 17. Oktober werden wir Jury-Mutti Nena (53), The BossHoss, Rapper Max Herre (40) und den Frontmann von Sunrise Avenue Samu Haber (37) auf den Sesseln zu sehen bekommen.

Die "The Voice"-Macher haben alles getan, damit die beliebte Show nach zwei erfolgreichen Staffeln nicht plötzlich für die Zuschauer langweilig wird.

So verriet nun Daniel Rosemann von ProSieben im Gespräch mit DWDL: "Es wurde angemerkt, dass in den Battles zu oft zu gute Sänger ausscheiden. Oder dass die Live-Shows nicht so spannend waren wie die Blind Auditions."

In den Blind Auditions gibt es ab sofort die Blind Blind-Audition. Nachdem sich die Stühle der Coaches umdrehen, ist noch nicht direkt klar, wer auf der Bühne steht. Bei den Battles gibt es das neue Element Steal Deal, bei dem sich andere interessierte Choaches den Verlieren eines Battles klauen können.

Außerdem soll es im Anschluss auch den sogenannten "Showdown" geben: "Da treten in jedem Team jeweils zwei Talente gegeneinander an, aber nicht mit dem gleichen Song, sondern mit selbst gewählten, und so werden die Teams für die Live-Phase nochmal halbiert."

Weiter offenbarte Daniel Rosemann: "Wir werden uns auf weniger Talente konzentrieren. Und es gibt ein neues Element: Die Cross-Battles. Zum ersten Mal treten Talente von unterschiedlichen Coaches gegeneinander an. Bislang war es ja bis zum Finale so, dass die Teams intern kleiner geworden sind, so dass im Finale aus jedem Team ein Kandidat angetreten ist. Jetzt kämpfen aber schon vorher Coach gegen Coach und im Finale stehen wirklich die Besten der Besten."


Teilen:
Geh auf die Seite von: