Von Sarah Zuther 0
Sie wiegt nur noch 48 Kilo

The Biggest Loser-USA: Rachel Frederickson hat 70 Kilo abgenommen

"The Biggest Loser“ feiert nicht nur in Deutschland wahnsinnige Abnehmerfolge. Vor allem in den USA, dem Ursprungsland der Show, purzeln die Pfunde der Kandidatin. Rachel Frederickson hat unglaublich 60 Prozent ihres Körpergewichts verloren und wiegt nur noch 48 Kilo!

Rachel Frederickson vor "The Biggest Loser"

Rachel Frederickson: Vor "The Biggest Loser" wog sie 118 Kilo

(© Rachel Frederickson / Facebook)
So schlank ist Rachel Frederickson heute

Rachel Frederickson nach ihrem Sieg bei "Biggest Loser"

(© Getty Images)

Sie trainieren hart, halten ein strenges Ernährungskonzept ein und müssen unglaublich diszipliniert sein: Die "The Biggest Loser“-Kandidaten versuchen alles, um ihr mühsam angefuttertes Gewicht wieder zu verlieren. In Deutschland gibt es die Show seit 2009.

Paride nahm 63 Kilo ab

Seit 2012 wird "The Biggest Loser“ von Kickboxerin Dr. Christine Theiss (33) moderiert. Teilnehmer Paride nahm in der letzten Staffel 63 kg ab und sicherte sich mit 49,9% seines Ausgangsgewichts die Siegprämie von 50.000 €.

USA erfand "The Biggest Loser“

Das Konzept stammt aus den Vereinigten Staaten, wo die Sendung bei NBC im Jahr 2004 unter gleichem Namen startete. Die diesjährige "The Biggest Loser“-Gewinnerin der USA heißt Rachel Frederickson (24). Ihr Abnehmerfolg ist unglaublich!

70 Kilo abgenommen

Mit einem Startgewicht von ca. 118 Kilo nahm sie am Abnehm-Programm teil. Sie verlor insgesamt 60 Prozent ihres Körpergewichtes und wiegt nur noch 48 Kilo – fast schon ein wenig zu mager.

Was denkt ihr, findet ihr Rachel nun schon zu dünn, oder hat sie jetzt "die perfekte Figur“?

Du möchtest mehr News zu "The Biggest Loser“ erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an, und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: