Von Katharina Sammer 0
1 Million Dollar pro Folge

"The Big Bang Theory": Kaley Cuoco und Co. bekommen mehr Gehalt

Die Stars von „The Big Bang Theory“ bekommen eine Gehaltserhöhung: „Sheldon“, „Penny“ und „Leonard“ sollen ab sofort eine Million US-Dollar pro Folge erhalten! Damit scheinen die Gehaltsverhandlungen mit den Produzenten endgültig abgeschlossen zu sein, sodass den Dreharbeiten zu der achten Staffel nichts mehr im Wege steht.

TBBT: Stars bekommen mehr Geld

"The Big Bang Theory"-Darsteller

(© UPI Photo / imago)

Die Produzenten und die Darsteller von „The Big Bang Theory“ scheinen sich bei ihren Gehaltsverhandlungen endlich einig geworden zu sein. Kaley Cuoco (28, „Penny“), Jim Parsons (41, „Sheldon“) und Johnny Galecki (39, „Leonard“) sollen ab sofort 1 Million US-Dollar pro Folge erhalten und gehören damit zu den bestbezahlten TV-Stars der Welt, das berichtet das Filmmagazin "Deadline".

Die Dreharbeiten können beginnen

Noch vor wenigen Wochen war unklar, ob es überhaupt eine achte Staffel geben wird, da die Gehaltsvorstellungen von Darstellern und Produzenten zu weit auseinander lagen. Der geplante Drehstart musste wegen den andauernden Verhandlungen sogar verschoben werden. Jetzt dürfte es aber nicht mehr lange dauern, bis „Sheldon“ und Co. wieder vor der Kamera stehen – einem Insider zufolge sollen die Dreharbeiten schon am kommenden Mittwoch beginnen.

„Raj“ und „Howard“ verhandeln noch

Auch Melissa Rauch (34) alias „Bernadette“ und Mayim Bialik (38) alias „Amy“ sollen bereits einer höhere Gage ausgehandelt haben. Nur Kunal Nayyar (33, „Raj“) und Simon Helberg (33, „Howard“) verhandeln angeblich immer noch mit den Machern von TBBT. Sie hatten bis jetzt deutlich weniger verdient als Kaley, Jim und Johnny und wollen die Lücke zu den Hauptdarstellern nun etwas aufschließen.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: