Von Manuela Hans 0
Abschied von einem Filmhelden

Terence Hill: Bewegende Trauerrede für Bud Spencer (†86)

Terence Hill auf der Trauerfeier von Bud Spencer

Terence Hill auf der Trauerfeier von Bud Spencer

(© Italy Photo Press / imago)

Am Donnerstag wurde Bud Spencer im Kreise seiner Familie und Freunde beigesetzt. Dabei hielt sein langjähriger Filmkollege und Freund Terence Hill eine bewegende Rede und verabschiedete sich damit von Bud Spencer.

Der Tod von Bud Spencer (†86) kam überraschend und schockierte Fans und Kollegen. Viele davon nahmen über die sozialen Netzwerke von dem Filmhelden Abschied. So auch Bud Spencers Filmkollege und langjähriger Freund Terence Hill (77). Dieser zeigte sich über den Tod seines besten Freundes erschüttert und traurig.

Auf der Trauerfeier am Donnerstag verabschiedete sich Terence Hill ein letztes Mal von seinem guten alten Freund. In seiner bewegenden Trauerrede erzählte er von Filmdrehs und gemeinsamen Abenden, an denen sie Spaghetti aßen. Auch von ihrem Kennenlernen erzählte Hill. Denn Terence Hill sieht das Aufeinandertreffen der beiden nicht als Zufall. Mit „Gott vergibt - Django nie!“ (1967) begann alles - eine enge Freundschaft und ein unschlagbares Filmduo.

Nun muss Terence Hill ohne seinen Freund Bud Spencer weitermachen. Und auch Spencers Familie trauerte um den geliebten Vater und Ehemann. „Es ist kein Tag für die Trauer - nach einem Leben, das du uns geschenkt hast, Papa. Es ist ein Tag des Glücks, dass wir dich hatten“, so Spencers Tochter Diamante. Unter diesem Motto wurde später anstatt geweint auch viel gelacht und sogar getanzt. Denn das war der letzte Wunsch des „Vier Fäuste für ein Halleluja“-Stars.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?