Von Stephanie Neuberger 0
TBBT: Kunal Nayyar über "Raj"

"TBBT": So ist es "Raj" zu spielen

Kunal Nayyar spielt bei "The Big Bang Theory" den schüchternen "Raj", der nicht mit Frauen sprechen kann. Wie es ist den Nerd zu spielen, hat der Serienstar nun in einem Interview verraten.

Kunal Nayyar

Kunal Nayyar aka Raj

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In der Erfolgsserie "The Big Bang Theory" ist  Kunal Nayyar als "Raj" zu sehen. Seine Rolle hat Schwierigkeiten mit Frauen zu sprechen, erst wenn er Alkohol trinkt, bringt er genug Mut auf, um ein paar Worte an das weibliche Geschlecht zu richten. Nicht immer eine leichte Rollen, wenn man sich ohne viel Text ausdrücken muss.

Im Interview mit "Buzzfeed" erklärte der Schauspieler, dass er es großartig findet "Raj" zu spielen, gerade weil seine Figur Probleme hat. "Es ist nie frustrierend. Immer wunderbar. Ich denke, je mehr Herausforderungen man einem Charakter stellt, desto spaßiger ist es, ihn zu spielen, weil wenn deine Rolle mit keinerlei Hindernissen zu kämpfen hat, dann ist die Frage: Gegen was kämpft er überhaupt - und ist das dann noch interessant anzuschauen? Es macht wirklich Spa?, die subtilen Entwicklungen von Rollen zu spielen."

Die Kritik an seiner Figur, dass es ein "stereotypischer Inder" wäre, kann Kunal Nayyar absolut nicht nachvollziehen. "Ich bekomme oft die Frage gestellt, 'Wie geht es dir dabei, einen stereotypen Inder zu spielen?' Und ich denke dann immer, 'Nun, inwiefern ist Raj denn ein stereotyper Inder? Weil er klug ist?' Falls das das Stereotyp ist, stört mich das nicht."

Privat ist der "TBBT" Star übrigens anders als seine Serienrolle glücklich verheiratet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: