Von Andrea Hornsteiner 0
Taylor Swift: Verrückter Fan

Taylor Swift: Verrückter Fan wollte zu ihrem Haus schwimmen

In den frühen Abendstunden wurde die Polizei auf einen Mann im Meer aufmerksam. Dieser soll ganze drei Kilometer geschwommen sein, nur um zu dem Anwesen von Taylor Swift zu gelangen.

Taylor Swift

Taylor Swift: Bedroht durch irren Fan

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In den frühen Morgenstunden nahm die Polizei einen Mann fest. Dieser soll über drei Kilometer geschwommen sein, nur um seinem Idol Taylor näher zu kommen. Einige Polizisten waren auf ihn aufmerksam geworden, als dieser etwa 1,6 Kilometer vom Heim der Sängerin aus dem Wasser stieg.

Der Fan schwamm über drei Kilometer, um Taylor Swift nahe zu sein.

Wie "TMZ.com" derzeit meldet, nahmen Beamte in den frühen Morgenstunden einen verrückten Fan der Sängerin fest. Dieser hatte zugegeben über drei Kilometer durch den kalten Ozean bis hin zum Strand auf dem Grundstück von Taylor Swift geschwommen zu sein. Der Mann wollte lediglich seinem Idol nahe sein.

Die Polizisten hatten die verdächtige Person gegen 2.20 Uhr in der Früh bemerkt, als diese sich 1,6 Kilometer vor dem Heim des Popstars aus dem Wasser bewegte. Auf Nachfrage habe der Mann sein Vorhaben schließlich bestätigt. Er wurde wegen unbefugten Betretens von Privatgrund unter Arrest gestellt. Das Polizeipräsidium soll bestätigt haben, dass man bei solch einer Tat keine Gnade walten ließe. Man hätte sich bereits mit Swifts Security in Verbindung gesetzt, um weitere Schritte zu besprechen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: