Von Sabine Podeszwa 0
Taylor Swift ist gar nicht so schlimm

Taylor Swift: Seit 2010 nur zwei Männer gedatet

Taylor Swifts Liebesleben wird von den Medien offenbar mächtig dramatisiert. In einem Interview redete sie jetzt nämlich Klartext und verriet, mit wem sie tatsächlich in den letzten drei Jahren zusammen war.


Taylor Swifts Liebesleben ist ein beliebtes Thema in der Klatschpresse, doch anscheinend ist es gar nicht so spannend, wie alle immer  glauben. Der Vanity Fair verriet die 23-jährige Sängerin jetzt mit wie vielen Männern sie tatsächlich in den letzten Jahren zusammen gewesen ist. Seit 2010 sollen das nämlich nur Conor Kennedy (18) und Harry Styles (19) gewesen sein.

Mit Conor Kennedy turtelte Taylor im Sommer 2012 herum. Sie verstand sich wunderbar mit der Familie des 18-jährigen und es hieß, dass sie damals sogar ein Haus in  seiner Nähe kaufen wollte. Nach nur wenigen Wochen war die Beziehung allerdings vorbei. Kurze Zeit später folgte ihre Liebe zu One Direction-Mitglied Harry Styles. Dafür wurde sie von vielen One Direction-Fans angefeindet, doch auch diese Beziehung sollte nur von kurzer Dauer sein, denn Taylor und Harry trennten sich nur wenige Monate nachdem sie zuerst miteinander gesichtet worden sind.

Doch was ist mit den anderen Männern, mit denen Taylor Swift zeitweise gesehen wurde? Da wären zum Beispiel John Mayer, Taylor Lautner, Jake Gyllenhaal oder Joe Jonas. Alles nur gute Freunde? Hierzu behauptet die Sängerin, dass sie längst nicht mit jedem Mann zusammen ist, mit dem sie in der Öffentlichkeit gesehen wird. "Man könnte Dia-Abende füllen mit Dutzenden von Jungs, die ich auf dem roten Teppich umarme oder die ich zum Mittagessen treffe. Oder mit denen ich nur einen Song zusammen geschrieben habe" wird sie von der BILD zitiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: