Von Sabine Podeszwa 0
Taylor Swift singt gegen Krebs

Taylor Swift schreibt Song über verstorbenes Kind

Taylor Swift kann auch anders. Die Sängerin, die bekannt dafür ist, ihre verflossenen Liebschaften in ihren Songs zu verarbeiten, schreibt auch durchaus Songs mit Tiefgang. Mit "Ronan" hat sie den Tod eines krebskranken Jungen thematisiert.


Wer denkt, dass Taylor Swift ausschließlich über verflossene Liebhaber schreibt, der irrt. So einfach macht die hübsche Sängerin und Songwriterin es sich nicht. Nun hat sie mit "Ronan" einen Song über einen an Krebs verstorbenen Jungen geschrieben.

Ronans Mutter verarbeitete ihren Schmerz über den Tod des kleinen Jungen in einem Internet-Blog, den Taylor Swift zufällig zu lesen bekam. Darin ging es um den Kampf gegen die tückische Krankheit, den der kleine Ronan drei Tage vor seinem vierten Geburtstag verlor. Taylor Swift zeigte sich von der Geschichte sehr berührt und lud die Mutter zu einem ihrer Konzerte ein. Nach diesem Treffen beschloss die 23-jährige laut Top.de einen Song über Ronan zu schreiben.

Seitdem engagiert die Sängerin sich selbst im Kampf gegen Krebs und sang auch ihren betreffenden Song vor Kurzem auf einem Event zu Gunsten mehrerer Krebsstiftungen. Als sie die Bühne verließ, brach sie in Tränen aus. Der Tod des kleinen Ronan und die Krankheit Krebs an sich, scheinen Taylor sehr zu beschäftigen. Somit hat sie auch mit dem Gerücht aufgeräumt, dass ihre Songs sich lediglich um ihre Ex-Freunde drehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: