Von Andrea Hornsteiner 0
Kämpfte für die Musik

Taylor Swift: Ihre Eltern wollten sie zuerst nicht unterstützen

Die hübsche Sängerin nervte ihre Eltern so lange, bis diese endlich einem Umzug nach Nashville zustimmten. Denn erst dort konnte Taylor Swift so richtig beginnen, an ihrer Karriere zu arbeiten.


Die 22-Jährige musste jahrelange Überzeugungsarbeit leisten, bevor ihre Eltern sie bei ihren Karriereplänen wirklich unterstützten. Denn die hatten für ihre Tochter ganz andere Pläne.

Die Country-Sängerin sprach aktuell in einem Interview über ihre Anfänge im Musikbusiness. Leider wollten ihre Eltern sie zunächst nicht wirklich unterstützen und zeigten deswegen wenig Ambitionen, die angestrebte Musikkarriere ihrer scheinbar ehrgeizigen Tochter zu fördern.

Doch im Alter von 14 Jahren gelang es Taylor Swift endlich, ihre Familie von der Notwendigkeit eines Umzuges aus Pennsylvania nach Nashville zu überzeugen.

So erzählte die heute 22-Jährige in dem Interview mit der Zeitschrift "Marie Claire": "Ich nervte sie einfach konstant und nonstop und fing immer wieder damit an. Irgendwann haben meine Eltern erkannt, dass ich total davon besessen war und dass ich nicht aufhören werde. Sie erkannten, dass es nicht nur eine Teenager-Phase war. Meine Eltern hatten früher nichts mit der Musikindustrie am Hut - sie wollten nie, dass ich Musik mache."

Irgendwann begannen die Eltern der Sängerin zu merken, dass sie es wirklich ernst meinte. Und schließlich unterstützten sie ihre ehrgeizige Tochter.

Heute stehen sie ihr sogar als Berater zur Seite. Taylor Swifts Vater kümmert sich um die finanziellen Angelegenheiten und ihre Mutter gibt ihr Marketing-Ratschläge.

"Meine Mutter ist hervorragend, wenn es um's Marketing geht. Sie hat immer ein sehr gutes Bauchgefühl bei diesen Dingen", schwärmte Taylor Swift.


Teilen:
Geh auf die Seite von: