Von Sabine Podeszwa 0
Taylor Swifts Albträume

Taylor Swift: Das sind ihre fünf größten Phobien

Taylor Swift verriet einer Zeitschrift nun ihre größten Ängste. Eine ihrer Phobien hat entfernt mit Justin Bieber zu tun, denn er jagte ihr mal einen gehörigen Schrecken ein.


Taylor Swift (23) mag zwar eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit sein, aber letztendlich ist sie doch nur wie jeder andere auch und plagt sich mit diversen Ängsten und Phobien. Diese verriet sie jetzt der Zeitschrift Marie Claire und gibt in einem Fragebogen damit tiefe Einblicke in einen sehr privaten Bereich.

Davor hat Taylor Swift Angst

An erster Stelle nennt die 23-jährige Seeigel. Ob sie bereits negative Erfahrungen mit den Tierchen gesammelt hat verschweigt sie allerdings. An zweiter Stelle steht das Googeln des eigenen Namens. Taylor Swift behauptet, dass es sie einfach fertig macht, wenn sie etwas Negatives über sich selbst im Internet oder in der Zeitung liest. Des Weiteren kann die Sängerin Ohrwürmer nicht leiden und Zyniker findet sie ebenfalls furchtbar.

  

Und zu guter Letzt hat Taylor wahnsinnige Angst davor verhaftet zu werden. Zwar war sie noch nie in dieser Situation, jedoch wurde sie vor einiger Zeit von Justin Bieber dermaßen veräppelt, dass sie dachte, nun wäre es soweit. Justin überredete sie ein Feuerwerk zu zünden. Dummerweise befanden sie sich auf einem Balkon, der in der Nähe eines Bootes lag. Das Boot fing prompt Feuer und Taylor dachte, sie muss dafür in den Knast. Erst später erfuhr sie, dass Justin Bieber sie für eine TV-Show reingelegt hatte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: