Von Maria Anderl 0
Es war blutig

"Tatort": So schlug sich Til Schweiger in "Kopfgeld"

Gestern Abend war es so weit, nach einem Jahr warten gab es den zweiten Schweiger "Tatort" zu bestaunen. In gewohnt draufgängerischer Manier präsentierte sich Til Schweiger als "Nick Tschiller" in seinem zweiten Tatort "Kopfgeld".

Schon im Vorfeld wurde angekündigt, dass es in Til Schweigers (50) zweitem "Tatort" so viele Tote wie noch nie geben würde. Und tatsächlich wurde der Zuschauer am Sonntag Abend dahingehend nicht enttäuscht.

So viele Tote wie noch nie

Viele Tote, viel Geballer, viel Action und auch ein wenig Sex bot der zweite "Tatort" mit Til Schweiger als draufgängerischer Ermittler "Nick Tschiller". Wer sich schon über den ersten "Tatort" mit Til Schweiger gefreut hatte, der dürfte gestern auch wieder vollends auf seine Kosten gekommen sein.

Viel Action

Besonders Fahri Yardim (33) als "Yalcin Gümer" überzeugte mit flotten Sprüchen und als dringend benötigter Gegenpol zum zur Selbstjustiz neigendem "Tschiller".

Warum Til Schweiger mit diesem "Tatort" an seine Grenzen ging, erfahrt ihr hier.

Jetzt bei Promipool anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: