Von Lena Gulder 0
„Tatort“ spielt überragendes Doppel

„Tatort“: So erfolgreich waren die Doppelfolgen

Gestern Abend hatte die ARD für alle Krimi-Fans etwas ganz besonderes vorbereitet: Es wurden zwei „Tatort“-Folgen hintereinander ausgestrahlt. Und das mit grandiosem Erfolg! Kein anderer Sender verbuchte so hohe Zuschauerwerte wie die ARD.

Gestern Abend kamen alle „Tatort“-Fans gleich zweimal auf ihre Kosten. Die ARD strahlte zwei Folgen des Krimis hintereinander aus. Es schalteten so viele Zuschauer ein, dass der öffentlich-rechtliche Sender mit Leichtigkeit zum Tagessieger wurde.

„Die Pilgerin“ ließ der „Tatort“ zurück

Den Anfang machte der Hessische „Tatort“ mit Joachim Król als Kommissar. Diesen Fall wollten sich über neun Millionen Zuschauer nicht entgehen lassen. Daran konnte das ZDF-Historiendrama „Die Pilgerin“ mit Joesefine Preuß in der Hauptrolle nicht anknüpfen. Der Film lockte lediglich 6,39 Millionen Menschen vor den Fernseher.

Über sieben Millionen Zuschauer wollten den Kölner „Tatort“ sehen

Um 22.00 Uhr folgte schließlich der zweite „Tatort“. Dieser durfte aus jugendschutzrechtlichen Gründen nicht früher ausgestrahlt werden. Doch die späte Stunde war nicht zum Nachteil. Auch das Kölner Team erreichte mit 7,32 Millionen Zuschauern eine hohe Quote.

Bei diesem Erfolg würde es nicht wundern, wenn das Weimarer „Tatort“-Team auch bald in Serie geht. Nora Tschirner und Christian Ulmen hatten vor rund einer Woche ihren ersten Auftritt als Kommissare. Der „Tatort“ ist aus dem Sonntagabend-Programm auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken!

Habt ihr die gestrige Doppelfolge gesehen: Welcher „Tatort“ hat euch besser gefallen? Schreibt uns eure Meinung als Kommentar unter den Artikel!


Teilen:
Geh auf die Seite von: