Von Mark Read 0
Vier Ermittler, zwei Städte

"Tatort": Simone Thomalla und Dietmar Bär flirten in Oster-Doppelfolge

Für "Tatort"-Fans ist das Osterwochenende ein besonderer Feiertag: Am Ostersonntag und Montag sendet das ARD jeweils um 20:15 Uhr eine Doppelfolge, in der die Ermittlerteams aus Köln und Leipzig gemeinsam auftreten. Inklusive eines Flirts zwischen Simone Thomalla und Dietmar Bär.


Wer "Tatort" liebt, kommt am Osterwochenende voll auf seine Kosten. Am Ostersonntag und am Montag zeigt die ARD eine Doppelfolge, in der gleich vier Ermittler in zwei Städten gemeinsame Sache machen. Das beliebte Kölner Duo Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) kooperiert wegen eines gemeinsamen Falles mit den Leipziger Kollegen Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke).

In der Sonntagsfolge "Kinderland" untersuchen Saalfeld und Keppler den Mord an einem Leipziger Straßenkind. Dabei bekommen sie unerwartet Unterstützung aus Köln. Am Montag hingegen geht es in der Folge "Ihr Kinderlein kommet" um einen Serientäter, der sich in Köln an Kindern vergreift. Da unter den Opfern auch ein Kind aus Leipzig ist, treffen sich die Kollegen wieder.

Offenbar ist das besonders für die von Simone Thomalla und Dietmar Bär gespielten Charaktere wichtig, die in der ersten Folge einen netten Flirt haben sollen. Thomalla schwärmte gegenüber der "Bild" schon von den Dreharbeiten mit dem beliebten und beleibten Kölner Kollegen: "Wenn ich einen Kollegen sympathisch finde, fällt natürlich auch das Flirten leichter! Ich hatte großen Spaß bei diesen Szenen."

Na dann - wir freuen uns schon einmal auf beste Abendunterhaltung! Die ARD sendet am Sonntag und Montag wie gewohnt zur Prime Time um 20:15 Uhr.


Teilen:
Geh auf die Seite von: