Von Nils Reschke 1
Münsteraner schlagen Hamburg

„Tatort“ mit Thiel und Boerne holt Schweigers Rekord zurück

12,81 Millionen Zuschauer wollten am Sonntag den neuen „Tatort“ aus Münster sehen, bei dem auch Schlagerstar Roland Kaiser mit von der Partie war.


Der König ist tot, es lebe der König! Til Schweiger feierte bei seinem Debüt als Kommissar Nick Tschiller beim Hamburger „Tatort“ mit insgesamt 12,57 Millionen Zuschauern einen neuen Bestwert, was das neue Jahrtausend angeht und übertrumpfte so vor Wochenfrist die Kollegen Frank Thiel und Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne alias Axel Prahl und Jan Josef Liefers, die mit einer Folge aus Münster bislang den Rekord gehalten hatten. Am Sonntagabend waren das kauzige Duo zurück – und es schlug auch zurück. Mit einer fantastischen Quote!

Denn sage und schreibe 12,81 Millionen Zuschauer schalteten am Sonntagabend das Erste ein und waren dabei, wie Thiel und Boerne am „Tatort“ aus Münster ermittelten. „Summ, Summ, Summ“ hieß der Fall, bei dem auch Schlagerstar Roman König alias Roland Kaiser eine bedeutende Gastrolle spielte. Insgesamt kam der „Tatort“ aus der Domstadt damit auf stolze 34,0 Prozent Marktanteil, was bedeutet: Jeder dritte Fernsehzuschauer wollte den Krimi sehen. Fairerweise muss man aber auch sagen: Bei den jüngeren TV-Zuschauern behält Til Schweiger die Nase vorn. Denn der Münsteraner „Tatort“ kam in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen auf 4,23 Millionen Zuschauer. Schweiger lockte als Nick Tschiller 5,21 Millionen Fernsehgucker vor die Geräte.

Für den Tagessieg am Sonntag reichte das Thiel und Boerne allemal. Die Quote beim werberelevanten Publikum betrug somit 28,8 Prozent. Auch Talkmaster Günther Jauch profitierte im Anschluss mit seiner gleichnamigen Show davon, kam auf rund fünf Millionen Zuschauer und damit auf einen Marktanteil von 17,9 Prozent. Thema der Sendung: „Mutter, Vater, was habt Ihr getan? Die Geschichten unserer Familien“ – in Anlehnung an den Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“, der in der vergangenen Woche erfolgreich im ZDF lief. Apropos das Zweite: Krimifans schalteten nach dem „Tatort“ offenbar um, denn die neue Folge von „Inspector Barnaby“ holte beim Gesamtpublikum noch 3,6 Millionen Zuschauer und damit eine ordentliche Quote von 16,3 Prozent.


Teilen:
Geh auf die Seite von: