Von Mark Read 0
Starker Auftritt

"Tatort": Christoph Letkowski überzeugt als Rache-Polizist in "Brüder"

Zur Prime-Time sahen die TV-Zuschauer gestern einen schockierenden und harten "Tatort" aus Bremen, in dem es um die Gewalt arabischer Verbrecherbanden in deutschen Großstädten geht. Als verprügelter Polizist auf einer Rache-Mission lieferte Christop Letkowski eine wirklich tolle Leistung ab.

Christoph Letkowski im August 2013

Schauspieler Christoph Letkowski

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das war gestern vermutlich einer der schockierendsten "Tatort"-Filme seit längerem. Die Bremer Ermittler Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) bekamen es mit der organisierten Kriminalität arabischer Verbrecherbanden zu tun. Eine entscheidende Rolle spielte dabei der Polizist David Förster (gespielt von Christoph Letkowski), der ganz zu Beginn niedergeschossen wird und daraufhin Rache am Bandenführer Hassan Nidal schwört.

Großes Lob für Letkowskis Darstellung

Der 1982 geborene Christoph Letkowski spielte die Rolle des psychisch angeknacksten Polizisten sehr überzeugend. Auch auf seiner Facebook-Seite erhielt der Schauspieler großes Lob für seine Performance: "Super Tatort! Klasse gespielt!" oder "Supertoller Auftritt!" oder "Spannend von Anfang bis Ende" waren nur einige der Kommentare.

Letkowski ist seit vielen Jahren als Theater- und Fernsehschauspieler im Geschäft. Unter anderem spielte er 2008 auch für einige Folgen bei "GZSZ" mit. In früheren Jahren hatte er zudem bereits Nebenrollen in drei weiteren "Tatort"-Folgen. Doch seine wichtigsten Auftritte  waren die Hauptrollen in "Parkour" (2009) und "Feuchtgebiete" (2013). Der charismatische Hallenser ist darüber hinaus aber auch als Musiker aktiv, als Sänger und Gitarrist in der Band Volkskind. Ein wahres Multitalent also, von dem wir sicherlich noch mehr hören werden - vor allem nach einer so tollen Leistung wie der gestrigen.

Voting
Ergebnisse >

"Tatort"-Voting: "Brüder"


Teilen:
Geh auf die Seite von: