Von Mark Read 0

Tanzkönigin Maite Kelly gewinnt Let's Dance


Wer hatte zu Beginn dieser "Let's Dance" Staffel damit gerechnet, dass Maite Kelly die große Siegerin der Tanzshow wird. Sicherlich nur wenige und vor allem Maite selbst, war am Anfang nicht sehr von sich überzeugt, wie ihr Tanzpartner in der gestrigen Show verriet. Aber alle Angst und Unsicherheit hat die Sängerin einfach weggetanzt und Jury sowie Zuschauer gleichermaßen von sich und ihren Darbietungen überzeugt.

Über alle Folgen hinweg konnte Maite beweisen, dass in ihr eine kleine Tanzmaus schlummert, die das Tanzparkett rocken will. Im großen "Let's Dance" Finale musste sich die sympathische 31-jährige gegen Lindenstraßen-Darsteller Moritz Sachs durchsetzen. Es war bereits vor der Liveshow klar, dass dies ein Herzschlagfinale wird, denn beide Tanzpaare wollten den Pokal.

Drei Tänze musste jeder Promi im Finale präsentieren. In der ersten Runde konnte der Serienstar die Jury ein bisschen mehr von sich überzeugen. Seine Samba wurde mit einem Punkt mehr bewertet als der Quickstep von Frau Kelly. Dennoch war sich die Jury einig, dass es eine grandiose Performance beider Paare war.

Runde zwei ging dann ganz knapp an die Sängerin. Mit einem großartigen Paso Doble überzeugte die 31-Jährige die Jury und selbst der sonst so kritische Joachim Llambi hatte nur Gutes zu sagen!

Es war klar, dass der allerletzte Tanz, ein Freestyle, die Entscheidung liefern sollte. Obwohl sich Moritz Sachs wirklich bemühte, konnte seine Darbietung nicht an die von Maite Kelly heranreichen. Die Sängerin verzauberte Publikum und Jury gleichermaßen und Harald Glööckler war sich sicher, dass dies der Siegertanz gewesen ist. Recht hatte er. Denn damit zeigte Maite, dass sie ein wahres Tänzerherz hat. Davon war ihr Tanzpartner Christian übrigens bereits nach dem ersten Treffen mit seiner prominenten Tanzpartnerin überzeugt.

Auch in diesem Jahr hat eine Frau die Show Let's Dance gewonnen. Wir gratulieren der neuen Dancing Queen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: