Von Manuela Hans 0
Sohn Ben ist wohlauf

Tanja Tischewitsch: So dramatisch war die Geburt ihres Kindes

Tanja Tischewitsch mit Freund und Babybauch

Tanja Tischewitsch mit Freund und Babybauch

(© Tanja Tischewitsch / EMI Music)

Tanja Tischewitsch wurde vor wenigen Tagen zum ersten Mal Mutter. Der Tag der Geburt war für sie der schönste, aber zugleich auch einer der schlimmsten Tage in ihrem Leben. Denn die Entbindung ihres Sohnes verlief nicht wie geplant.

Tanja Tischewitsch (26) freute sich schon sehr darauf, ihren kleinen Sohn in den Armen halten zu können. Am 26. Februar 2016 war es dann soweit: Die Geburt des kleinen Ben, wie der Sohn von Tanja und ihrem Freund Thomas heißt, stand bevor. Doch diese verlief anders als geplant.

Es war ein Tag voller Emotionen. Neben der Vorfreude auf ihr erstes Kind hatte Tanja Tischewitsch jedoch auch große Angst. Die Geburt musste nämlich eingeleitet und ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden.

In einem Interview mit RTL bei „Guten Morgen Deutschland“ sprach die junge Mutter über diese Erfahrung. „Thomas und ich hatten so Angst“, so Tanja. „Ich war nur noch am Zittern, der Thomas stand neben mir und hat meine Hand gehalten“, erinnert sich die ehemalige DSDS-Kandidatin. Grund für den Notkaiserschnitt war der Herzschlag des Babys, der immer höher wurde.

Große Erleichterung nach Geburt

Doch danach ging alles sehr schnell. Als die beiden dann den ersten Schrei ihres Kindes hörten, spürten die jungen Eltern nur noch Erleichterung und Glück. „Es war das schönste Gefühl der ganzen Welt und so erleichternd“, beschreibt Tanja den Moment.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?