Von Milena Schäpers 4
Im Koma

Tag der Entscheidung bei Prinz Friso: Tod oder Leben?

Es ist herzergreifend. Prinz Friso liegt nun seit 6 Monaten im Koma. In Holland sollte nach einem halben Jahr die Entscheidung fallen, ob die lebenserhaltenden Maßnahmen weitergeführt werden sollen.


Der 43-Jährige Prinz Friso, Sohn von Königin der Niederlande Beatrix, wurde vor 6 Monaten von einer Lawine begraben und war 25 Minuten ohne Sauerstoff.

Obwohl er reanimiert wurde, liegt er seitdem mit schweren Hirnschäden im Koma. Nun stehen Frau Mabel und Mutter vor der großen Entscheidung, ob die lebenserhaltenden Maßnahmen fortgeführt werden sollen.

Experte Erwin Kompanje sagte der BILD: „In den Niederlanden wird nach einem halben Jahr erwogen, die Behandlung zu beenden“.

Noch ist die Entscheidung nicht gefallen.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Heike 18. Okt. - 17:50 Uhr

Es ist eine extrem schwierige Entscheidung für die Angehörigen,
über Leben oder Tod eines geliebten Menschen zu entscheiden.
Man hat immer einen kleinen Funken Hoffnung auf ein Wunder,
welche einem selbst etwas Kraft gibt, solch ein traumatisches Ereignis
auszuhalten
Vernunft und Gefühl kommen dabei in steten Konflikt.
Was wäre richtig, was wäre falsch?
Es gibt keine Antwort auf diese Frage...
Es ist deshalb unmöglich, eine Entscheidung
treffen zu können, ohne dabei selbst Schaden zu nehmen.
Ich wünsche sen Angehörigen viel Kraft !

Schimek Rozalia 25. Sep. - 15:08 Uhr

Ich bin der Überzeugung, dass es im Leben Wunder existieren. Somit sage ich, dass das Wunder ganz nahe ist ,man muss nur danach suchen. Die königliche Familie wird den Engel der Rettung durch mich begegnen. Diese Botschaft ist durch die göttliche Sichtweise belegbar und ich trage diese in meinen Händen.
Jeewa - Shanthi - Asapuwa in Frieden Schimek R.

Barbara 21. Aug. - 13:43 Uhr

Haben wir ein Recht, darrüber in der Öffentlichkeit zu disskutieren? Nein !

Für die Entscheidung die die königliche Verwandschaft insbesondere seiner Frau sowie seiner Mutter zu fällen hat, sende ich von ganzen Herzen viel Kraft ! Mehr möchte ich nicht und darf ich aus moralischen Gründen hier nicht schreiben!

Carola Ronke 17. Aug. - 13:16 Uhr

....die arme Familie....aber irgendwann wird aus dem Leben ein dahin vegetieren und man muss sich fragen ob man selbst so "leben" würde wollen.........seufz......ich wünsche dieser Familie und allen die eine ähnliche Entscheidung treffen sollen, viel Kraft und Stärke.............:-(.......!

07. Dez. - 15:36 Uhr

Nur eingeloggt möglich.